Rubrikillustration
Freizeit & Aktiv

Paderborner Höhenweg im Stadtteil Neuenbeken

Panoramatour rund um Neuenbeken

Eindrucksvolle Buchenwälder, kulturhistorische Sehenswürdigkeiten, das romantische Tal der Beke, die höchste Erhebung auf Paderborner Stadtgebiet und immer wieder fantastische Ausblicke - das sind die charakteristischen Merkmale des Paderborner Höhenweges.

Die gut 21 Kilometer lange Panoramatour verläuft beiderseits des Beketals zwischen Neuenbeken und Altenbeken überwiegend auf angenehm zu gehenden Waldwegen. Nur wenige Wegstücke sind gepflastert oder asphaltiert.
Wanderer, denen die gesamte Strecke zu lang ist, profitieren von einer Querverbindung, die den Rundweg in eine 14 Kilometer lange Nord- und eine rund 11 Kilometer lange Südrunde teilt.

Seit September 2014 darf sich der Paderborner Höhenweg mit dem Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" schmücken. Er reiht sich damit in die gut 100 Qualitätswanderwege in Deutschland ein.
Da der Paderborner Höhenweg und der Viadukt Wanderweg zwischen Beketal und Dunetal gleich verlaufen, kann man nun auch "Qualität im Doppelpack" erwandern.

Erwandern Sie sich eine schöne Erinnerung an Ihre Tour auf dem Paderborner Höhenweg!
Wanderer, die den Paderborner Höhenweg komplett gewandert sind, können einen exklusiven Pin und eine Urkunde erhalten. Weitere Informationen finden Sie am Ende dieses Artikels.

Ausgangspunkt des Paderborner Höhenwegs ist das Missionshaus in Neuenbeken. Weitere geeignete Startpunkte sind - insbesondere für Pkw-Anreisende - der Wanderparkplatz im Dunetal sowie Gut Redingerhof, von wo aus ein 1,2 Kilometer langer Zuweg ausgeschildert ist.

Parkmöglichkeiten für Pkw bestehen auf einem Parkstreifen an der Alten Amtsstraße in der Nähe des Missionshauses (Zieladresse: Alte Amtsstraße 64, 33100 Paderborn), auf dem Parkplatz im Dunetal (Zieladresse: Dune 1, 33100 Paderborn) sowie beim Gut Redingerhof (Zieladresse: Renkerweg 1, 33175 Bad Lippspringe).

Busanreise: Die PaderSprinter-Linie 8 verkehrt zwischen Paderborn und Neuenbeken (Zielhaltestelle: Klostergarten), die Regionalbuslinie R31 verbindet Neuenbeken mit Paderborn und Altenbeken (Zielhaltestellen: Buchholz oder Kleiner Viadukt).

Steckbrief
Start/Ziel: Missionshaus (alternativ: Dune-Viadukt od. Gut Redingerhof)
Länge: 21,4 km, (Nordrunde 14,3 km, Südrunde 10,3 km)
Niedrigster Punkt: 169 m üb. NN (Bekebrücke Neuenbeken)
Höchster Punkt: 347 m üb. NN (südl. des Dunetals)
Gesamtaufstieg: 454 m
Wegbeschaffenheit (Hauptstrecke):
- Naturnahe Wege:              42,7 %        (9.050 m)
- Befestigte Wege:               46,0 %        (9.750 m)
- Asphalt/Pflaster:                11,3 %        (2.400 m)
Für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer nicht geeignet.

Unterkunft, Rast und Einkehr
Entlang des Paderborner Höhenwegs gibt es keine Gastronomiebetriebe, jedoch vier Picknickgruppen, mehrere Parkbänke und vier Schutz- und Picknickhütten.
Die Hütte der Eggegebirgsvereinsabteilung Neuenbeken wird bereits nach 4,5 km errreicht. Bei Wegkilometer 11 folgt die Schutzhütte im Dunetal, die einen schönen Blick auf den Kleinen Viadukt bietet.
Nach weiteren 3,7 km und rund 150 m bietet sich die Karl-Hagemeier-Hütte der Eggegebirgsvereinsabteilung Paderborn für eine Pause an. Von dort sind es nur etwa 1,7 km bis zur "Hütte zu der Buche mit den zwei Beinen", zu der man nach einer Wanderstrecke von insgesamt 15,4 km gelangt.

Einkehrmöglichkeiten - insbesondere zur Stärkung nach der Wandertour bieten:
Gut Redingerhof (Tel. 05252 9779670)
Gaststätte "KuK" (Tel. 0151 55451616)
Gaststätte "Zur Jägerlust" (Tel. 05252 6287).

Übernachtungsmöglichkeiten am Paderborner Höhenweg bieten das Gästehaus Franz Pfanner des Missionshauses Neuenbeken (Tel. 05252 9650-0, Ansprechpartnerin: Frau Gerling) und die Ferienwohnung Schäfer (Tel. 05252 9398580).

Unten auf dieser Seite finden Sie ein pdf-Dokument mit allen Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten zum Herunterladen.

Wanderkarte
Die Wanderkarte "Viadukt Wanderweg und Paderborner Höhenweg" aus dem Publicpress-Verlag im Maßstab 1:25.000 ist zum Preis von 3,95 Euro in den Tourist Informationen Paderborn und Altenbeken sowie im Buchhandel (ISBN: 978-3-89920-636-4) erhältlich.

Unten finden Sie eine Orientierungskarte des Paderborner Höhenwegs sowie eine Wegbeschreibung zum Herunterladen.

GPS-Daten
Bei einer Tour auf dem Paderborner Höhenweg lassen sich Wanderfreuden und Landschaftsgenuss auch mit moderner Technik verbinden: Die Strecke ist - wie bei den meisten Rad- und Wanderwegen im Paderborner Land - GPS-technisch erfasst. Besitzer eines GPS-Empfängers können die GPS-Daten kostenlos herunterladen (Link unten auf der Seite). Wer kein GPS-Gerät besitzt, kann eines - mit den GPS-Daten bestückt - bei der Tourist Information Paderborn mieten.

Tourenportal "Teuto_Navigator"
Ausführliche Informationen zum Paderborner Höhenweg - auch separat zur Nord- und zur Südrunde - finden Sie auch im Tourenportal "Teuto_Navigator". Folgen Sie bitte den Links unten auf der Seite.

Andenken: Urkunde, Pin, Wanderwegschild "Paderborner Höhenweg"
Wanderer, die den gut 20 Kilometer langen Weg komplett erwandert haben, können sich ihren Erfolg mit einer offiziellen Urkunde und einem exklusiven Ansteck-Pin bescheinigen lassen. Den dazu notwendigen Teilnahmebogen gibt es zum Herunterladen unten auf dieser Internetseite oder in der Tourist Information am Marienplatz. Unterwegs heißt es dann, die Augen offen zu halten, um keines der acht Wertungsschilder zu übersehen. Deren Ziffern müssen auf dem Teilnahmebogen eingetragen werden. Die Schilder entdecken Sie am besten, wenn Sie den Weg im Uhrzeigersinn wandern!
Wird der komplett und richtig ausgefüllte Bogen bei der Tourist Information eingereicht, gibt es zur Dokumentation des Erfolgs die Urkunde und den exklusiven Höhenweg-Pin, der ansonsten weder verschenkt, noch verkauft wird.
Bei der Tourist Information Paderborn können Sie zusätzlich ein Original-Wanderwegschild (10 x 10 cm) zum Preis von 5,00 Euro (ggf. zuzügl. Versandkosten) erwerben.