Rubrikillustration
Freizeit & Aktiv

Das Drei-Hasen-Fenster in Paderborn

Ganz leicht zu finden ist es nicht und ein wenig unscheinbar dazu: das Drei-Hasen-Fenster im spätgotischen Kreuzgang des Paderborner Doms, das ein geschickter Steinmetz Anfang des 16. Jahrhunderts gemeißelt hat.

Dennoch hat es sich zu einem Wahrzeichen der Stadt entwickelt, das in früheren Zeiten jeder Wandergeselle aufsuchte und heute ein Muss für jeden Besucher ist. Das Besondere daran: "Der Hasen und der Löffel drei, und doch hat jeder Hase zwei", so lautet der Vers, der in knapper Form das Drei-Hasen-Fenster beschreibt.

Doch was hat es damit auf sich? Welche Symbolik steht hinter der Drei-Hasen-Darstellung? Schon in römischer Zeit war die Darstellung der "Drei Hasen" beliebt: Zahlreiche Öllampen sind in Form von Hasen gebildet.

Die Schnelligkeit und Wachsamkeit des Hasen muss die Menschen des Altertums beeindruckt haben. Auch als Symbol der Fruchtbarkeit gilt der Hase in vorchristlicher Zeit. Im Mittelalter treten die Hasen dann in den Dienst der christlichen Zahlenmystik, indem sie die Einheit Gottes in der Dreifaltigkeit verdeutlichen. Doch unabhängig jeglicher Symbolik, das Drei-Hasen-Fenster aus rotem Wesersandstein ist allein durch die bildhauerische Darstellung ein wahres Kunstwerk. Überzeugen Sie sich selbst!

Weitere Informationen zu Symbolik der Drei-Hasen enthält das pdf-Dokument, das unten zum Herunterladen - in deutscher, englischer und französischer Sprache - bereit steht. 

Die nebenstehende Schwarz-weiß-Grafik der "Drei Hasen" finden Sie unten ebenfalls zum Herunterladen. Die Grafik kann für private, nicht kommerzielle Zwecke kostenlos genutzt werden. Für nicht-private Zwecke darf die Drei-Hasen-Grafik nur mit Genehmigung des Verkehrsvereins Paderborn e.V. verwendet werden. Bitte beachten Sie das unten zum Herunterladen bereit stehende PDf-Dokument zur Nutzung des Drei-Hasen-Motivs.