Rubrikillustration
Kultur & Kunst

Museum in der Kaiserpfalz

Das Museum in der Kaiserpfalz ist bis zum 2. Juli 2016 geschlossen, um die Sonderausstellung "1000 Jahre Abdinghof" vorzubereiten.

Das Museum in der Kaiserpfalz gibt normalerweise einen Einblick in die Geschichte Paderborns und Westfalens des 6. bis 12. Jahrhunderts. Einer der Schwerpunkte liegt hierbei auf der Pfalz Karls des Großen, die er im Jahre 777 oberhalb der Paderquellen als erste und einzige in Sachsen errichten ließ.
Wandmalereien, Gläser und zahlreiche andere archäologische Entdeckungen vermitteln ein eindrucksvolles Bild vom Aussehen dieser Anlage und ihrer historischen Bedeutung. Von der Blütezeit Paderborns im frühen 11. Jahrhundert zeugt die rekonstruierte ottonisch-salische Pfalz mit ihren Kapellen und dem einzigartigen Quellkeller.

Kontaktadresse:
Museum in der Kaiserpfalz
Am Ikenberg, 33098 Paderborn
Tel. 05251 105110
geschützte E-Mail-Adresse als Grafik

Umfangreiche Informationen - auch zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen - finden Sie auf der Internsetseite des Museums (Link unten).

IN KÜRZE:

1000 Jahre Abdinghof
3. Juli - 23. Oktober 2016

Anlässlich der 1000-Jahr-Feier der Gründung des Abdinghofes wirft die Sonderausstellung einen Blick zurück auf die wechselvolle Geschichte des Klosters und der Kirche. Wie lebten die Mönche des Benediktinerordens? Wie prägten sie ihr Umfeld, welche archäologischen, baugeschichtlichen, kunsthandwerklichen und schriftlichen Spuren hinterließen sie? Und was passierte eigentlich nach der Auflösung des Klosters im Jahr 1803 und der Übergabe an die evangelisch-lutherische Gemeinde vor 150 Jahren?

Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit zwischen dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Paderborn-Abdinghof und dem Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abteilung Paderborn.