Feuerwehr Paderborn mit Fahrzeugen
Feuerwehr Paderborn

Person wurde 7 Meter von LKW mitgeschleift

Am Freitag, 2. März kam es um 19:15 Uhr auf dem Gelände des Autohofes Mönkeloh zu einem tragischen Unfall. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines LKW, der aus dem Gebäude des Autohofes kam, wurde aus unbekannter Ursache von einem vorbeifahrenden LKW erfasst und ca. 7 Meter mitgeschleift.

Das Unfallopfer, das nicht unter dem LKW eingeklemmt war, erlitt hierbei schwerste Beinverletzungen. Der Rettungsdienst versorgte die schwer verletzte Person an der Einsatzstelle. Für den Transport des Patienten wurde der Multifunktons-Rettungswagen der Feuerwehr Paderborn nachgefordert. Nach weiterer Versorgung im Rettungswagen erfolgte der Transport in ein Paderborner Krankenhaus.

Mit dem Lichtmast des HLF leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle zur Unfallaufnahme für die Polizei aus.

Zu diesem Einsatz rückte die Feuerwehr mit den Hilfeleistungslöschfahzeugen der Wache Süd und Nord, einem Rettungswagen, einem Notarzt und dem Einsatzführungsdienst aus.

Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr konnten nach 1,5 Stunden beendet werden.

Klaus Thrien - Feuerwehr Paderborn