Jugendamt
Jugendamt

Arbeitsgruppe 2: Kultur und Freizeit

Es sollen alle Familien das Wissen und den Zugang haben, über das, was in Paderborn an Kultur- und Freizeitangeboten zur Verfügung steht. Es soll Angebote für alle Familien geben, speziell auch für bislang kulturell wenig Interessierte.
 Das Selbstverständnis der Akteure im hiesigen Kultur- und Freizeitbereich beruht auf der
Prämisse:

- Kultur ist überall und soll für alle erreichbar/möglich sein
- Der kleinste Kulturkreis ist die Familie
- In Paderborn werden sozialraumbezogene Kultur- und Freizeitangebote ermöglicht


Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Arbeitsgruppe diskutieren unter der Fragestellung: »Wie bringen wir in Paderborn Kultur in die Familien und wie ermöglichen wir ein familienfreundliches Freizeitangebot?«
Im Verlauf der bisherigen Sitzungen konnten erste Handlungsfelder und Maßnahmen formuliert werden, die das Ziel von mehr Familienfreundlichkeit unterstützen können.

Übergreifende/vorbereitende Maßnahmen:

- Benennung eines Familienbeauftragten
- Bedarfsermittlung durch gezielte Familienbefragungen
- Bestandsaufnahme durch gezielte Befragung der Anbieter
-

Erarbeitung eines Kriterienkatalogs "Familienfreundlichkeit"

Konkrete Maßnahmen:

- Kulturelle Freizeitangebote für Familien
- Überarbeitung des Familienpasses
- Verbesserung der Kommunikation über die vorhandenen Angebote
- Regelmäßige Familientage