Paderborner Keramikmarkt
Keramikmarkt

Paderborner Keramikmarkt

Seit über 25 Jahren gibt es den Paderborner Keramikmarkt. Er findet seit 1987 jedes Jahr (Ausnahme 2000) immer am letzten Aprilwochenende auf dem Vorplatz der Zentralbibliothek, im Geißelschen Garten statt.
Inzwischen sind es mehr als 40 Werkstätten aus dem In- und Ausland, die einen bunten Querschnitt ihres keramischen Schaffens zeigen.

Das Spektrum der keramischen Techniken umfasst:
Porzellan - gedreht oder gegossen, Steinzeug – engobiert, bemalt oder im Holzofen gebrannt und salzglasiert, Fayencen, Raku, Asche – oder Kristallglasuren.
Aus den unterschiedlichsten Arbeitsweisen und Ausgangsmaterialien ergibt sich das vielfältige Angebot aus gedrehten Geschirrserien, aufgebauten Gefäßunikaten, frostfester Gartenkeramik, Skulpturen und Keramikschmuck.

Und außerdem:

Live-Musik
Vordrehen an der fußbetriebenen Töpferscheibe
Fachkundige Führungen über den Keramikmarkt
Cafeteria vor und in der Zentralbibliothek
Bücherbasar in der Zentralbibliothek

Die Stadtbibliothek ist, wie der Keramikmarkt, durchgehend geöffnet.