Virtuelles Rathaus
Virtuelles Rathaus

GleichstellungsbeauftragteSymbol für eine Organisation

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn setzt sich für die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen in unserer Gesellschaft ein. Sie ist eine Stabstelle zur Führungsunterstützung, übt eine Querschnittsfunktion aus und nimmt im Einzelnen folgende Tätigkeiten wahr:

  • die Entwicklung von Konzepten, Projekten und Programmen für einen gleichberechtigten Lebensalltag,
  • die Erstellung und Veröffentlichung von Broschüren und Schriften zur Information von Bürgerinnen und Bürgern,
  • die Konzeption und Durchführung von Informationsveranstaltungen,
  • die Mitbestimmung in verwaltungsinternen und -externen Gremien und Ausschüssen,
  • die Beratung und Information der Verwaltungsführung, aller Ämter und Sachgebiete, sowie der Ausschüsse des Rates in gleichstellungsrelevanten Fragen,
  • die Mitbestimmung bei allen organisatorischen und personalwirtschaftlichen Maßnahmen der Stadtverwaltung,
  • die Weiterentwicklung und Umsetzung des Frauenförderplanes,
  • die Gewährung finanzieller Zuschüsse an Frauenorganisationen,
  • die Durchführung empirischer Untersuchungen zur gesellschaftlichen Situation von Frauen in Paderborn,
  • die Vernetzung von Frauenprojekten,
    den fachbezogenen Austausch mit allen Dienststellen des Bundes, des Landes und der Kommunen.


Die Gleichstellungsstelle ist auch für Sie persönlich da:

  • wenn Sie sich über geschlechtsbedingte Benachteiligungen am Arbeitsplatz, bei Behörden, in der Familie, in der Firma, bei der Arbeitssuche oder in den Medien beschweren oder aufmerksam machen wollen,
  • wenn Sie Unterstützung oder Hilfe bei der Durchsetzung Ihrer Rechte benötigen (Hilfe zur Selbsthilfe),
  • wenn Sie Informationen oder Auskünfte haben wollen,
  • wenn Sie Kontakte zu Frauengruppen oder -verbänden suchen,
  • wenn Sie Anregungen oder Vorschläge machen wollen, wie die Situation von Frauen und Mädchen in Paderborn verbessert werden kann,
  • wenn Sie Anregungen für die Arbeit der Gleichstellungsstellen geben wollen.

Die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Mitarbeiterinnen hören Ihnen zu und helfen in Zusammenarbeit mit anderen Beratungseinrichtungen mit Tipps, Hinweisen und Empfehlungen weiter. Die Gleichstellungsstelle hilft, Kontakte herzustellen und Antworten auf spezielle Einzelfragen zu suchen.


Arbeitskreise der Gleichstellungsstelle

Die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn engagiert sich darüber hinaus in einer Reihe frauenpolitischer Arbeitskreise, von denen sie einige koordiniert. Dem Netzwerkgedanken verpflichtet, kooperieren in diesen Arbeitskreisen sowohl haupt- als auch ehrenamtlich tätige Vertreterinnen Paderborner Institutionen, Interessensgemeinschaften und Berufssparten als auch interessierte Bürgerinnen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsstelle:

- Arbeitskreis »Frauengesundheit«
- Arbeitskreis »Gewalt gegen Frauen«
- Arbeitskreis »FrauenKultur«
- Arbeitskreis »Sexuelle Gewalt gegen Kinder«
- Arbeitskreis »Internationaler Frauentag«
- Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Paderborn
- Arbeitskreise im Rahmen des Projektes "KOMM-IN"
- Arbeitskreis "Mädchen und junge Frauen"
- Arbeitskreis "Jungenarbeit"

Adresse

Adressdaten

Stadtverwaltung Paderborn
Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Postanschrift

Stadt Paderborn
- Gleichstellungsstelle -
33095 Paderborn
Mo.

08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Di. 08:00 - 12:30 Uhr
Mi. 08:00 - 12:30 Uhr
Do.

08:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Fr. 08:00 - 12:00 Uhr


Für Beratungsgespräche ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung erforderlich.

Organisation