Zukunftsmeile
Wirtschaft & Standort

Förderung von Existenzgründungen

Für Existenzgründungsvorhaben gibt es im Wesentlichen vier Förderbausteine:

1. Finanzierungsprodukte für Investitionen und/oder Betriebsmittel

2. Bezuschussung von Beratungskosten

3. Förderung über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter

4. Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen

1.) Finanzierungsprodukte für Investitionen und/oder Betriebsmittel

Jedes Gründungsvorhaben ist anders. Das Gleiche gilt damit natürlich auch für die Finanzierung. Auf der Grundlage Ihres Unternehmenskonzeptes und Ihrer Planungsrechnung erarbeiten wir Ihren Finanzierungsplan und suchen die für Sie optimalen Produkte aus der Vielzahl der Förderprogramme. Eine Besonderheit ist das NRW/EU.Mikrodarlehen:

Als ExistenzgründerIn oder junges Paderborner Unternehmen können Sie über das STARTERCENTER NRW bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Paderborn das Mikrodarlehen der NRW.BANK beantragen. In den vorgeschalteten Beratungsgesprächen zwischen Ihnen, den örtlichen Banken und der Wirtschaftsförderung unterstützen wir Sie bei der Entwicklung Ihres Geschäftsplans und prüfen gemeinsam die Umsetzungsmöglichkeiten für Ihre Geschäftsidee. Sprechen Sie uns an! Ihr kürzester Weg zu uns führt über die 05251-1609057 oder geschützte E-Mail-Adresse als Grafik.

2.) Bezuschussung von Beratungskosten

Sie haben die Wahl: Das Land Nordrhein-Westfalen bietet Existenzgründerinnen und Existenzgründern zwei Beratungsbausteine:

  • Möchten Sie eine Einzelberatung durch eine spezialisierte Beraterin oder einen spezialisierten Berater in Anspruch nehmen? Dann bietet das Beratungsprogramm Wirtschaft Ihnen die Möglichkeit, dazu im Vorfeld Zuschüsse zu beantragen.
  • Sind Sie an einer kostengünstigen Kleingruppenberatung interessiert, die Ihnen zusätzlich den Austausch mit anderen Gründungswilligen ermöglicht? Dann ist die Zirkelberatung für Sie der richtige Weg.

3.) Förderung über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter

Sofern die individuellen Voraussetzungen vorliegen, kann die Agentur für Arbeit Ihnen den Einstieg in Ihre Selbständigkeit durch Zahlung des sogenannten Gründungszuschuss erleichtern.

Sofern Sie Arbeitslosengeld II beziehen, kann das Jobcenter im Kreis Paderborn -nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen- Ihr Gründungsvorhaben mit Hilfe des Einstiegsgelds und evtl. durch ein kleines Darlehen bzw. einen Zuschuss erleichtern.

4.) Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen

Kaufmännisches und fachliches Know-how ist für Ihren unternehmerischen Erfolg wichtig. Weiterbildung zum Nulltarif gibt es nicht, aber über Bildungsscheck oder Bildungsprämie können UnternehmerInnen oder Beschäftigte Zuschüsse für beruflich bedingte Seminare u. ä. erhalten.