Seminar 4

DURCH DIE BLUME ...

© Carina LüschenAnne Carnein

Anne Carnein

1982 in Rostock geboren. 2007–2012 Studium der Freien Kunst / Bildhauerei Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe bei Prof. Stephan Balkenhol. 2012–2013 Meisterschülerin von Stephan Balkenhol. 2017/18 Artist in Residence „Salem2Salem“, Salem NY (USA) und Salem am Bodensee. Lebt und arbeitet im Allgäu.

Ausstellungen: „Der Pflanze Traum“, Galerie Peters-Barenbrock PROJEKTRAUM, Berlin. „Kunstgenuss - Genusskunst“, Galerie 21.06, Ravensburg. „Stoffsuche”, Kunsthaus Alte Mühle, Schmallenberg.

www.annecarnein.de

DURCH DIE BLUME ...

… kann Vieles gesagt werden. Wir werden schnei­den und kleben, Papiere und Stoffe schichten und uns dem Thema des Selbstportraits in einer ungewöhnlichen Variante nähern: durch die Blume.

Wäre ich eine Pflanze, welche würde mir gut zu Gesicht stehen? Eine elegante Rose, ein wehrhafter Kaktus, eine bescheidene Topfpflanze oder ein kräftiger Baum ...? Mit gefundenem Material tasten wir uns eine Woche lang spielerisch an unser Abbild.

Die Collage ist eine vielseitige Technik, welcher ich mich – wie auch viele andere Künstler – gern zur Auflockerung bediene. Sie kann schnell entstehen und aus wenigen Teilen bestehen oder aufwendig und detailreich daherkommen. Manche sind witzig, andere ernst, auf jeden Fall „treibt sie Blüten“!Der Entstehungsprozess einer Collage setzt neue Ideen frei, welche zu immer weiteren Kunstwerken anstiften. Ich bin gespannt, welche Gewächse wir im Naturkundemuseum Paderborn – dem Ort des Work­shops – blühen lassen werden.

Materialien: Die Collage lässt alle Materialien zu, sammeln Sie in einer Box, was Ihnen in nächster Zeit „vor die Füße fällt“ und vor allem, womit Sie gerne umgehen, z.B. gemusterte Stoffe, Lederreste, Zeitungen, glän­zende Folie, Fotos, alte Bücher, Postkarten, Kordeln und Borten, Schokoladenpapier, gepresste Blüten … Karton oder stärkeres Papier ist immer hilfreich. Mit Ihrer Materialsammlung können Sie dann im Juli aus dem Vollen schöpfen.

Eine Auswahl an Scheren, Kleber, Stiften sowie einen Cutter und eine Schneidematte sollten Sie außerdem mitbringen. (Nutzen Sie einen säure­freien Kleber für empfindliches Material.) Wer gern mit Nadel und Faden oder Pinsel und Farbe arbeitet, kann sicherlich auch dies gut gebrauchen.

max. 10 Teilnehmer*innen

© Anne CarneinPerpetuum Mobile, 2017
© Anne CarneinIch seh' hinaus, und in mir wächst ein Baum V, 2017
© Anne CarneinHerbarium III, 2018