Element Wasser im Fokus des Kulturerbejahres

Vortrag am 2. Mai im Audienzsaal des Schlosses

© Stadt PaderbornWelche Bedeutung kommt dem Wasser als kulturelles Erbe und Baustein einer europäischen Stadt des 21. Jahrhunderts zu? Unter anderem diese Frage beantwortet Christa Reicher in ihrem Vortrag.

Dienstag, 17. April 2018 | Stadt Paderborn - Im Jahr 2018 folgt die Stadt Paderborn den europäischen Spuren in ihrem lokalen Kulturerbe, denn das Jahr wurde von der EU zum Jahr des Europäischen Kulturerbes erklärt. „Wasser in der europäischen Stadt von heute und von morgen“ lautet der Titel eines Vortrags anlässlich der diesjährigen Europawoche. Die Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 2. Mai, um 18 Uhr im Audienzsaal des Neuhäuser Schlosses und ist für alle Interessierten geöffnet.
Referieren wird die Architektin und Stadtplanerin Christa Reicher, die an der TU Dortmund lehrt und bis 2012 Dekanin der Fakultät Raumplanung war. Zu Reichers Schwerpunkten in Lehre und Forschung gehört unter anderem das Thema der städtebaulichen Denkmalpflege. Die Professorin hat sich auch bereits im Projekt „Baukultur in der Praxis“ mit Paderborn befasst.
„Viele Faktoren begründen die aktuelle Renaissance des Wassers. Der Blick auf verschiedene europäische Städte zeigt, wie Wasser als Motor für Stadtentwicklung wirken und die Attraktivität einer Stadt erhöhen kann“, beschreibt Reicher ihren Vortrag. „Mit der Flusslandschaft Pader hat die Stadt Paderborn die einmalige Chance, sich mit Hilfe des Wassers als Unikat zu profilieren und die eigene Identität zu stärken. Welche Bedeutung kommt dem Wasser als kulturelles Erbe und Baustein einer europäischen Stadt des 21. Jahrhunderts zu?“
Anmeldungen für die Veranstaltung am 2. Mai nimmt Nadine Risse vom Referat des Bürgermeisters unter Tel. (0 52 51) 88 13 81 oder per Mail an n.rissepaderbornde entgegen.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
Weitere Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt