Paderborner Markttage erleben Premiere

Stadt und Erzbistum feiern gemeinsames Fest

© Stadt PaderbornFreuen sich auf die gemeinsame Veranstaltung: v.l. Nobby Morkes (ANNO-Events), die Mittelalterfans Manfred und Monika Parakenigs, Bürgermeister Michael Dreier, Sebastian Schnietz (Gesellschafter „Auf die Hand“), Dompropst Monsignore Joachim Göbel und Stadtmarketingchef Jens Reinhardt.

Freitag, 20. Juli 2018 | Stadt Paderborn - Märkte zwischen Tradition und Moderne, so lautet das Motto der erstmalig stattfindenden Paderborner Markttage. Vom 20. bis 22. Juli feiern die Stadt Paderborn und das Erzbistum gemeinsam ein buntes Marktfest. Grund dafür ist die Einweihung des neuen Markt – und Domplatzes sowie das 950- jährige Weihejubiläums des Imad-Doms. "Paderborn als Stadt zwischen Tradition und Moderne wird diesem Anspruch mit den Markttagen einmal mehr gerecht", so Jens Reinhardt, Leiter des Paderborner Stadtmarketings, das die Idee zu diesem Projekt hatte. Nach dreijähriger Bauphase konnte der neue Markt- und Domplatz in diesem Jahr fertiggestellt werden. Um den zentral im Herzen der Stadt gelegenen Platz gebührend einzuweihen, wird es dort drei Tage lang verschiedene Märkte zwischen Tradition und Moderne geben. Am Freitag findet ab 13 Uhr die offizielle Eröffnung mit einer Talkrunde statt. Dort werden Experten und Anlieger die Neugestaltung des Platzes mit all seinen Facetten beleuchten und die Umbaumaßnahmen Revue passieren lassen. Moderiert wird die Talkrunde von der ZDF-Fernsehmoderatorin Lissy Ishag. Anschließend wird es einen gemeinsamen Fassanstich von Bürgermeister Michael Dreier und Dompropst Monsignore Joachim Göbel geben. Eine Stunde lang können sich dann die Besucherinnen und Besucher auf Freibier freuen. An allen drei Tagen findet ein Historischer Markt auf der Domplatte und rund um den Dom statt. Vor geschichtsträchtiger Kulisse werden dort Händler und Versorger verschiedene mittelalterliche Speisen, Getränke und Waren anbieten. Veranstalter Nobby Morkes hat aber noch mehr zu bieten und bringt unter anderem die schwedische Gauklergruppe „Pest & Cholera“ mit nach Paderborn. „Der Wahnsinn auf sechs Beinen – so werden die drei Schweden in Fachkreisen auch genannt“, erzählt Morkes und verspricht den Besuchern ein buntes Treiben für Jung und Alt. Passend zur Zeit des Mittelalters hat das Erzbistum im ehemaligen Garten der Abdinghofkirche eine lebendige Dombauhütte eingerichtet. Dort wird es an zehn verschiedenen Stationen Mitmach-Aktionen aus unterschiedlichen Bauphasen des Doms geben.
Weiter oben auf dem Domplatz im Bereich des neu entstandenen Baumhains wird der in der Region bekannte Veranstalter „Auf die Hand“ einen trendigen Streetfoodmarkt aufbauen. Dort wird es einige bekannte Stände, wie den Paderborner Hot-Dog Spezialisten „Doggylicious“, aber auch viele Neuheiten wie mexikanisches oder polnisches Streetfood geben, verriet Gesellschafter Sebastian Schnietz. In den Abendstunden wird der Baumhain in loungiger Atmosphäre zum Verweilen einladen.
Am Samstag öffnet der altbekannte grüne Wochenmarkt seine Stände und wird sich ebenfalls mit Aktionen für Groß und Klein an dem bunten Markttreiben beteiligen. Während des Wochenmarktes findet von 9 bis 14 Uhr zudem der Vorverkauf der Libori-Gläser neben dem Bierbrunnen statt. Ab 15 Uhr wird es dann eine erneute Stunde Freibier geben, die mit dem erstmaligen Läuten der neuen Domglocken endet. Passend dazu wird es eine Glocke zum Vernaschen geben, verriet Dompropst Joachim Göbel. "Ich freue mich, dass wir - ganz im Sinne von Bischhof Imad- mit diesem Fest den Dom näher zu den Menschen bringen und ein gemeinsames Fest feiern", so Göbel. Außerhalb des Wochenmarktes wird der Marktplatz rund um den Neptunbrunnen zur Picknick-Wiese. Verschiedene Sitzmöglichkeiten und eine „echte“ Wiese laden Besucher zum entspannen und genießen ein. Abgerundet wird das bunte Programm durch einige musikalische Höhepunkte, wie der Clownsband „Die Bombastics“, den Walking-Acts „Travelling Voices“ und „ComboCombo“ und der Paderborner Blasmusikgruppe „Paderbrass“.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
Weitere Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt