Klangkosmos-Konzert am Sonntag

Gruppe "Meikhâneh" im Theodorianum

© Claire HuteauDie Gruppe „Meikhâneh“ spielt am Sonntag, 17. Februar, um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums Theodorianum am Kamp.

Montag, 11. Februar 2019 | Stadt Paderborn - Die Gruppe „Meikhâneh“ spielt am Sonntag, 17. Februar, um 18 Uhr in der Aula des Gymnasiums Theodorianum am Kamp. Im Rahmen der Reihe „Weltmusik – Klangkosmos in NRW“ werden Stücke präsentiert, die von Phantasie, Improvisation und musikalischen Traditionen aus Europa, der Mongolei und dem Iran geprägt sind.
Fesselnde Stimmen tragen die Kraft europäischer Gesangstraditionen, luftige Melodien fliegen mit Leichtigkeit über weites Land wie im Iran und der mongolische Obertongesang verleiht eine spirituelle Tiefe. Man hört Klänge, die an die Steppen in Asien und Andalusien erinnern. Treibende Rhythmen der Perkussion atmen uralte persische Traditionen. Meikhâneh führen all diese Elemente zu einer Musik ohne Grenzen zusammen, die die Seele streichelt. Die Kreuzung von Elementen nomadischer Musikkulturen und die improvisatorische Freiheit ist Programm. Meïkhâneh spielt in der Besetzung Maria Laurent (Gesang, Tobshur, Morin, Khuur), Johanni Curtet (Gitarre, Dombra, Khöömi und Oberton-Gesang) und Milad Pasta (Tombak, Daf, Udu).
Die Höhe des Eintrittspreises kann jeder Besucher selbst bestimmen.
Ein großer Ü-Wagen wird vor der Tür stehen, denn der WDR zeichet das Programm auf. Der Mitschnitt wird am 27. März um 22 Uhr auf WDR 3 in der Sendung Jazz & World ausgestrahlt.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt