Auf lateinischer Spurensuche in Paderborn

Neuer Stadtrundgang

© Tourist Information PaderbornDer Stadtrundgang befasst sich mit lateinischen Inschriften in der Paderborner Innenstadt.

Freitag, 15. März 2019 | Stadt Paderborn - „Ne discere cessa - Höre nicht auf zu lernen“, getreu diesem Ausspruch des römischen Politikers Marcus Porcius Cato lädt die Tourist Information am Samstag, 23. März, erstmalig zu einem Rundgang ein, der sich mit lateinischen Inschriften in der Paderborner Innenstadt befasst. Obwohl 1945 etliche den Kriegszerstörungen zum Opfer fielen, gibt es immer noch viele, die gerettet werden konnten. Sie befinden sich beispielsweise an Kirchen, aber auch am Rathaus, am Heisingschen Haus oder an Privathäusern. Gästeführer Klaus Zacharias wird die Inschriften nicht nur vorlesen und übersetzen, sondern auch erläutern und in den jeweiligen historischen Zusammenhang stellen. Lateinkenntnisse sind nicht erforderlich. Die rund 90-minütige Führung beginnt um 14 Uhr vor der Tourist Information am Marienplatz und kostet fünf Euro pro Person. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen empfiehlt sich der Ticketerwerb im Voraus in der Tourist Information am Marienplatz (Tel. 05251 882980) oder im Internet unter www.paderborn.de/fuehrungen. Sofern es noch freie Plätze gibt, ist der Ticketkauf auch unmittelbar vor den Rundgängen möglich.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt