Städtisches Sinfoniekonzert am 22. Januar

Dirigentenwechsel aus Krankheitsgründen

© AgenturfotoDer britische Dirigent Jonathan Bloxham wird das städtische Sinfoniekonzert am 22. Januar leiten.

Montag, 13. Januar 2020 | Stadt Paderborn - Das städtische Sinfoniekonzert am Mittwoch, 22. Januar, mit der Nordwestdeutschen Philharmonie wird der britische Dirigent Jonathan Bloxham leiten, da der ursprünglich vorgesehene Dirigent Christof Prick erkrankt ist. Das Programm bleibt unverändert mit Werken von César Franck (u.a. Symphonische Variationen für Klavier und Orchester) und Richard Strauss (u.a. Tondichtung „Tod und Verklärung“).
Das teilt das Kulturamt der Stadt Paderborn mit.

Bloxham, der zunächst Erfolge als Cellist feierte, war für zwei Jahre Kapellmeister beim renommierten City of Birmingham Symphony Orchestra. Seitdem findet er auch international Beachtung, dirigierte u.a. die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, das BBC Scottish Symphony Orchestra und das Orchestre de Chambre de Lausanne.

Restkarten für das Sinfoniekonzert gibt es beim Ticket-Center am Marienplatz, Telefon (05251) 2 99 75 0

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt