Kulturwerkstatt startet wieder

Ab Montag läuft Gruppen- und Veranstaltungsbetrieb mit Einschränkungen an

© Stadt PaderbornAm Montag, 22. Juni, läuft in der Kulturwerkstatt der Gruppen- und Veranstaltungsbetrieb mit Einschränkungen wieder an.

Donnerstag, 18. Juni 2020 | Stadt Paderborn - Drei Monate lang war der Betrieb der Kulturwerkstatt coronabedingt auf Eis gelegt – kein Malen, kein Tanzen und keine Musik waren erlaubt, die Haustür abgeschlossen. Am Montag, 22. Juni, läuft der Gruppen- und Veranstaltungsbetrieb mit Einschränkungen wieder an.

Das allgemeine Herunterfahren des öffentlichen Lebens machte auch in der Kulturwerkstatt keine Ausnahme und brachte die Zwangspause mit sich – mit Folgen für das Kulte-Team: Von heute auf morgen waren die Mitarbeitenden im Bereich Veranstaltungen und Café ohne Aufgaben. Hier wurde schnell eine Lösung gefunden: „Andere Ämter wie das Ordnungsamt oder die Bibliotheken hatten erheblichen Mehraufwand durch Corona-Auflagen. Dort sind unsere Kollegen eingesprungen und haben unterstützt“, so Arnd Voß, Leiter der Kulturwerkstatt. Anders sah es im Verwaltungsbereich aus. Hier mussten zunächst die bestehenden Verträge und Buchungen abgearbeitet und Ersatztermine organisiert werden. Fast alle Veranstaltungen konnten erfolgreich in den Herbst oder in das erste Halbjahr 2021 verschoben werden.

Danach begann die Auseinandersetzung mit den Corona-Erlassen und den Anforderungen an die räumliche und hygienetechnische Ausstattung der Kulturwerkstatt. „Anders als andere Häuser haben wir ja ein sehr breites Spektrum abzudecken. Wir haben einen Kulturveranstaltungsbereich, ein Café, Tanztrainings, Musikproben, außerschulische Bildung und Freizeittreffen – für jeden dieser Bereich gelten besondere Regelungen“, so Arnd Voß. Dies alles musste in ein Gesamtkonzept gefasst, Desinfektionsstationen angeschafft, Plexiglasverkleidungen montiert und Wegebeschilderungen aufgehängt werden. In Absprache mit den anderen städtischen Kultureinrichtungen und nach der Bestätigung seitens des Ordnungs- und des Gesundheitsamtes kann der Betrieb nun wieder aufgenommen werden – mit Einschränkungen bei der Besucherzahl und mit Verhaltensregeln.

„Die Nachfrage nach Gruppenterminen ist schon da, aber bei Veranstaltungen herrscht noch deutliche Zurückhaltung“, so Arnd Voß. Dies sei verständlich, denn zum einen könnten nur begrenzt Zuschauer eingelassen werden, was die Einnahmen geringer ausfallen ließe. Zum anderen sei zurzeit ungewiss, inwieweit die Paderborner Kulturhungrigen sich auf den Weg in die Säle machen wollen, denn die Gefahr einer Infektion stehe immer noch im Raum. Was den Aufenthalt in geschlossenen Räumen angeht, ist Arnd Voß zuversichtlich: „Die Lüftungsanlage in unserem großen Saal ist auf 600 Personen ausgelegt und wir lassen maximal 100 Besucher hinein – da ist auf jeden Fall genug Frischluft für alle dabei."
Und noch etwas fügt er hinzu: „Normalerweise schließen wir in den Sommerferien unser Haus für eine längere Zeit. In diesem Jahr halten wir offen, damit alle Paderborner ihre versäumten Aktivitäten nachholen können, damit in den Ferien Angebote für Familien gemacht werden können, aber auch, damit Kulturangebote unproblematisch und gut ausgestattet realisiert werden können zur Unterstützung des Paderborner Kultursommers.“

Ab sofort werden Buchungen telefonisch oder per Mail angenommen und besprochen, wie die Abläufe sein müssen. Kontakt: 05251-31785 oder kulturwerkstattpaderbornde.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 05251 880
Fax: 05251 882000
E-Mail-Adresse: infopaderbornde