Mit der Dragqueen im Gespräch

"Queen of Drags"-Siegerin Yoncé Banks zu Gast bei Bürgermeister Michael Dreier.

© Stadt PaderbornDer Paderborner Drag-Künstler Savvas alias Yoncé Banks, Siegerin der ersten Staffel „Queens of Drag“(ProSieben), zu Gast bei Bürgermeister Michael Dreier.

Freitag, 14. August 2020 | Stadt Paderborn - Nach dem Sieg des Paderborner Drag-Künstlers Savvas alias Yoncé Banks bei der ersten Staffel „Queen of Drags“ (ProSieben) Ende 2019 hatte Bürgermeister Michael Dreier dem gelernten Friseur mit seinen Glückwünschen direkt auch eine Einladung ins Rathaus ausgesprochen. Dieser Einladung ist Savvas nun gefolgt: Bei einer Tasse Kaffee sprachen er und Dreier über die Entwicklung seiner Karriere seit dem Ende der Show und sein besonderes Verhältnis zu Paderborn.

Der Vertrag mit der großen Künstleragentur ONEeins fab ist noch ganz frisch, doch eine Vielzahl an Anfragen für Auftritte und Werbekampagnen erreicht den 26-jährigen Drag-Künstler Savvas schon seit seinem Auftritt in der ProSieben-Show. Und auch seine Fangemeinde wächst stetig: Aus ganz Deutschland reisen Menschen nach Paderborn, um ihn zu treffen, Bilder zu machen oder auch einfach für einen besonderen Friseurtermin.

Neben diversen Fernsehauftritten ist Savvas mittlerweile auch gefragter Social-Media-Influencer und in Instagram-Kampagnen bekannter Marken wie Braun, M.A.C Cosmetics oder Zalando zu sehen. Daneben arbeitet und schreibt Savvas alias Yoncé Banks auch an Musik: Ihre erste Single „Extasy” erschien im Januar und die nächste Single „Soldier” soll voraussichtlich im September veröffentlicht werden. Für seine Aufträge reist er regelmäßig in größere Städte wie Berlin, oder München – dem Beruf als Friseur kann er mittlerweile nur noch in Teilzeit nachgehen. Die Frage, wann er denn endlich aus Paderborn wegziehe, hört er daher nicht selten. Umso überraschender ist seine Antwort: „Hier ganz wegzuziehen, habe ich erst mal nicht geplant.“

Der gebürtige Paderborner, der hier auch 2011 seine Ausbildung zum Friseur begonnen hatte, genießt die Vorzüge seiner Heimatstadt: „Es ist schön ruhig, man ist schnell in der Natur, kann ausgehen und Spaß haben und gleichzeitig sind das kulturelle und gastronomische Angebot total vielseitig.“ Und auch die Gesellschaft in Paderborn erlebt der Drag-Künstler mittlerweile als toleranter und kontaktfreudiger. Savvas kann sich zwar vorstellen, aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung in einer größeren Stadt wie Köln, Düsseldorf oder Berlin zu mieten, doch Erstwohnsitz soll erstmal Paderborn bleiben.

Einzig die LGBTQ-Community sei hier vielleicht noch etwas überschaubar und auch fehle es noch an entsprechenden Veranstaltungen. Diese sind zwar aufgrund der Corona-Pandemie aktuell schwer zu planen – doch Bürgermeister Dreier und der Künstler sind sich einig, hier in Zukunft vor allem auf gemeinsame Überlegungen zu setzen. Dreier betonte: „Paderborn ist eine weltoffene, bunte Stadt der Vielfalt.“

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 05251 880
Fax: 05251 882000
E-Mail-Adresse: infopaderbornde