Stadt informiert auf der Paderbau

Thema sind Bau- und Gewerbegebiete in Paderborn

© Stadt PaderbornDas Neubaugebiet Springbach Höfe: Über dieses Quartier sowie weitere geplante Neubau- und Gewerbegebiete informiert die Stadt Paderborn bei der Paderbau im Schützenhof.

Dienstag, 13. Februar 2018 | Stadt Paderborn - „Leben und Arbeiten in Paderborn“: Unter diesem Oberthema informiert die Stadt Paderborn, vertreten durch das Amt für Liegenschaften und Wohnungswesen, das Stadtplanungsamt und das Amt für Vermessung und Geoinformation, auf der diesjährigen Paderbau vom 23. bis 25. Februar im Paderborner Schützenhof über den Planungsstand aktueller Bau- und Gewerbegebiete im Stadtgebiet.
Paderborn zeichnet sich durch ein qualitätsvolles Miteinander von Leben und Arbeiten aus. Die Vielfalt an Arbeitsplatzangeboten in der Stadt bietet sehr vielen Menschen ihre existenzielle Grundlage. Eine der Stärken Paderborns ist der ausgezeichnete Branchen-Mix. Vom Handwerk über das Nahrungsmittelgewerbe, die Metall- und Kunststoffverarbeitung, den Maschinenbau und die Elektroindustrie bis hin zu den Automobilzulieferern ist in Paderborn ein breites Spektrum des verarbeitenden Gewerbes zu Hause. Auch ist die Informationstechnologie inzwischen eines der wichtigsten Standbeine der Stadt. Gerade hier ist die Universität als Impulsgeber und für die Ausbildung von Fachkräften von entscheidender Bedeutung. Die stabile Wirtschaftsstruktur führt in der Stadt Paderborn zu einer deutlich unterdurchschnittlichen Arbeitslosenquote. Um diese wirtschaftliche Position für Paderborn zu erhalten, ist die weitere Ausweisung von Gewerbeflächen unerlässlich. Hierzu soll das geplante Gewerbegebiet südlich der Barkhauser Straße einen entsprechenden Beitrag leisten.
Zum Arbeiten gehört aber auch das Wohnen. Paderborn gehört zu den wenigen Städten in Deutschland, die noch einen Geburtenüberschuss ausweisen – ein Indiz für die hohe Familienfreundlichkeit der Stadt. In Verbindung mit jährlichen Zuwanderungsgewinnen führt dies zu einer weiterhin wachsenden Bevölkerungszahl, die auch für die Zukunft prognostiziert wird. Das sorgt in Verbindung mit den Studierenden der Universität Paderborn für eine relativ junge Bevölkerungsstruktur.
Paderborn zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt von Wohnmöglichkeiten aus. In der Kernstadt finden sich großstädtische Wohnlagen im Zentrum und aufgelockerte Bereiche am Stadtrand. Letztere werden derzeit und in den kommenden Jahren in den Gebieten Brukterer Weg, Dr.-Rörig-Damm und insbesondere Springbach Höfe weiterentwickelt. Perspektivisch bietet die ehemalige britische Kaserne „Alanbrooke“ die Möglichkeit für urbanes Wohnen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt. Die Ortsteile ergänzen die Wohnlagen der Kernstadt um kleinstädtisch-dörfliche Quartiere. Das Niveau der Miet- und Kaufpreise ist in den vergangenen Jahren in Paderborn stark gestiegen. Hier will die Stadt Paderborn mit ihren neu geschaffenen Wohnbauflächen gegensteuern und bezahlbaren Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten bereitstellen.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
Weitere Informationen

Anschrift

Am Abdinghof 11
33098 Paderborn

Karte öffnen (Google Maps)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt