Pressemeldung vom 24.07.2020

Digitale Libori Route auf dem Franz-Stock-Platz

Freitag, 24.07.2020 | Stadt Paderborn -

Pünktlich zum Libori Auftakt am Samstag, 25. Juli 2020 wird im Rahmen der „Kultour-Caching-App“ die „Libori-Route“ mit Künstlern des Franz-Stock-Platzes freigeschaltet. Mit der kostenlosen „Kultour-Caching-App“ können an neun Stationen hintergrundfreigestellte Künstlervideos abgerufen werden.

„Mit den Künstlern, die in diesem Jahr auf dem Franz-Stock-Platz aufgetreten wären, haben wir im Vorfeld Videos in unserem Greenscreen-Studio gedreht und diese dann für die Darstellung in der App optimiert“, berichtet Stefan Hermanns, der das Projekt im Kulturamt initiiert hat. Das „Platz der kleinen Künste“-Programm, das für dieses Jahr geplant war, ist damit auch über Libori hinaus dauerhaft abrufbar. Zu sehen sind Videos mit dem Schauspieler Peter Trabner, dem Artisten-Duo Omnivolant, dem DJ Adda Schade, dem Animationskünstler Jörn Kölling, der Pantomimin und Geschichtenerzählerin Oni und den Paderborner Puppenspielen. Zum Abschluss kann sich der Nutzer mit seinem Smartphone ein kleines Feuerwerk mit Blick auf das Paderquellgebiet anschauen. 

Das Kultour-Caching Angebot wird stetig erweitert. So sind für August bereits eine Museumsroute und eine Beethoven-Route in Planung. 

Die „Kultour-Caching-App“ ist die Antwort des Kulturamtes auf die Frage nach der Digitalisierung von Veranstaltungsformaten in Zeiten von Corona. Seit Mitte Mai entwickeln Stefan Hermanns und Anne-Kathrin Bittner aus dem Veranstaltungsteam die Kultour-Caching-App, die seit Ende Juni verfügbar ist.