LIFE-Projekt „Wiesenvögel NRW“ gestartet

Grünes Licht für den Schutz von wiesenbrütenden und -rastenden Vogelarten im Tiefland von Nordrhein-Westfalen.

© G. BockwinkelEine Zielart im Projekt: der Große Brachvogel

Artenreiche Wiesen und Weiden sind wertvolle Lebensräume für Wiesenvögel und andere Arten in unserer Kulturlandschaft. Um dieses oftmals bedrohten Lebensräume zu schützen, bewilligte die EU-Kommission kürzlich das LIFE Projekt Wiesenvögel NRW. Ziel ist es die Bestände wiesenbrütender und -rastender Vogelarten im Tiefland von Nordrhein-Westfalen zu sichern und zu stärken.

In acht Vogelschutzgebieten vom Rhein bis zur Weser werden von 2021 bis 2027 Feuchtwiesen auf extensive Nutzung umgestellt; der Wasserhaushalt wird verbessert, den Offenlandcharakter störende Strukturen werden entfernt und Prädatoren ferngehalten. Besucherlenkung und Information der Öffentlichkeit spielen eine wichtige Rolle im Projekt. Projektträger ist das Land NRW (LANUV), Projektpartner sind zehn Biologische Stationen, darunter auch die Biologische Station Paderborn-Senne und die niederländische Fachorganisation SOVON.

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier:

https://www.lanuv.nrw.de/life-wiesenvoegel-nrw