Entsorgung von Corona-Abfällen

Darf mein Corona-Selbsttest in den Hausmüll? Ich bin in Quarantäne, muss ich bei der Abfallentsorgung etwas beachten?
Wie coronaspezifische Abfälle richtig und sicher entsorgen werden, haben wir hier zusammengefasst.

Entsorgung in Privathaushalten

Abfallentsorgung in Quarantäne-Haushalten

Im Quarantäne-Fall müssen alle Abfälle über die vorhandene Restabfalltonne entsorgt werden, das gilt auch für Abfälle, die normalerweise getrennt erfasst werden wie Wertstoffe, Verpackungen und Küchenabfälle. Der ASP bittet betroffene Haushalte deshalb folgende Regeln zu beachten:

  • Sämtliche Abfälle, die kontaminiert sein könnten, in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke zu geben und diese vor dem Einwerfen in den Restabfallbehälter gut zuzuknoten.
  • Ein Einwerfen von z. B. losen Taschentüchern in eine Abfalltonne zu vermeiden.
  • Auf die Trennung von Wertstoffen sollen diese Haushalte während der Quarantäne verzichten.
  • Für Glasabfälle und Pfandverpackungen wird empfohlen, diese bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert.

Allgemein Corona-bezogene Abfälle

Medizinische und FFP2-Masken, Einweghandschuhe sowie Corona-Selbsttests sollten in einem stabilen, verschlossenen Plastikbeutel verpackt über die Restabfalltonne entsorgt werden.

Auch wenn aufgrund der Material-Beschaffenheit vermutet werden könnte, dass sich Masken, Tests und Einweghandschuhe recyceln lassen, dürfen diese Artikel aus hygienischen Gründen nicht über die Papier- bzw. Wertstofftonne entsorgt werden.
Auch sollten Schutzmasken keinenfalls über die Toilette hinuntergespült werden. Sie lösen sich nicht auf und können die Kanalisation verstopfen. 

Schulen, Kitas und Privatunternehmen

Die anfallenden Abfälle durch Corona-Tests in Schulen und Privatunternehmen sind wie bei privaten Haushalten über den Restmüll zu entsorgen, d. h. die coronaspezifischen Abfälle müssen in einem stabilen, fest verschlossenen Müllbeutel verpackt, in die Restmülltonne gegeben werden.

Haben Sie noch Fragen?

Bei Fragen zur richtigen Entsorgung, helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASP unter 05251 / 88-1 17 00 gerne weiter.

Weitere Informationen