Einschränkungen beim ASP durch Corona-Virus

Auch beim ASP werden ab dieser Woche besondere Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeitenden vor dem Corona-Virus ergriffen. Denn für die Stadthygiene ist es besonders wichtig, dass die regelmäßige Abfallentsorgung und Stadtreinigung auch in schwierigen Zeiten möglichst gewährleistet bleibt.

Maßnahmen des ASP zur Begrenzung der Ausbreitung des Corona-Virus

20.03.2020

Ab Samstag 21.03.2020 bleiben die Recyclinghöfe in der Stadt Paderborn „An der Talle“ und „Driburger Straße“ bis auf weiteres geschlossen. Das teilt der ASP in einer Presseerklärung mit und bittet um Verständnis für diese Maßnahme.

Hintergrund ist der Schutz vor Ansteckung mit dem Corona-Virus sowohl für die Kundschaft wie auch für die Mitarbeitenden. Trotz des Appells der Bundes- und Landesregierung, zu Hause zu bleiben und so die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, ist es in den letzten Tagen bei dem schönen Wetter zu massiven Anlieferungen auf den Recyclinghöfen gekommen. „In der momentanen Phase, in der es darum geht, so wenig soziale Kontakte wie möglich zu haben, müssen daher zum Schutz der Kundschaft und der Mitarbeitenden entsprechende Maßnahmen ergriffen werden“, so Betriebsleiter des ASP Reinhard Nolte. Die Schließung ist mit dem Kreisentsorgungszentrum Alte Schanze abgestimmt, das ebenfalls ab Samstag seine Tore für Privat- und Kleingewerbeanlieferungen schließen wird.

Abfälle können weiterhin über die Abfallbehälter des jeweiligen Grundstückes entsorgt werden. Die Leerung der Abfallbehälter der Grundstücke in Stadt und Kreis Paderborn hat oberste Priorität und es wird alles getan, dass die regelmäßige Entsorgung weiterhin gewährleistet werden kann.


16.03.2020:

ASP-Service-Center bleibt für den Publikumsverkehr ab dem 17.03.2020 geschlossen.
Die Mitarbeiterinnen des Service-Centers An der Talle 21 sind aus diesem Grund nicht mehr persönlich anzutreffen. Die Anliegen werden aber möglichst telefonisch oder per E-Mail bearbeitet.

Sperrmüllabfuhren werden ab dem 23.03.2020 nur noch eingeschränkt durchgeführt.

Die operativen Mitarbeiter (Entsorgung und Stadtreinigung) sind auf zwei Standorte aufgeteilt worden. Die Hälfte der Mitarbeiter hat seit Montagmorgen ihren Standort beim Freibad Schloss Neuhaus bezogen. Von dort brechen sie jetzt jeden Morgen auf, ohne in Kontakt mit ihren Kollegen An der Talle zu kommen.

Die Recyclinghöfe bleiben vorerst noch geöffnet. Allerdings bittet der ASP die Kundschaft, die Anlieferungen trotz des schönen Wetters einzuschränken.

Aktion Frühjahrsputz entfällt.
Der für die kommenden Wochen geplante Frühjahrsputz wird in diesem Jahr vollständig abgesagt. Einige Gruppen hatten ihre Anmeldung schon von sich aus in den letzten Tagen zurückgezogen. Mit der Absage entspricht der ASP nicht zuletzt den Empfehlungen seines Verbandes kommunaler Betriebe.