Frühjahrsputz in Paderborn gestartet

Der Dreck muss weg

Mit Müllsäcken, Zangen und Warnwesten bewaffnet zogen am vergangenen Wochenende die ersten Freiwilligen an Straßenrändern, Waldstücken und Seen entlang, um achtlos weggeworfenen Abfall aufzusammeln. Damit ist der Startschuss für den Frühjahrsputz 2019 gefallen, zu dem alljährlich Bürgermeister Michael Dreier zusammen mit dem Leiter des Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetriebes Paderborn (ASP) aufruft.

Bei wechselhafter Witterung waren am zweiten Märzwochenende die Schützen- und Heimatvereine Marienloh, Sande und Sennelager und die Sportanglervereine Paderborn und Schloß Neuhaus unterwegs. Bereits am Freitag zuvor reinigten die Kinder der Grundschule Thune in Sennelager das Schulgelände und die Umgebung und das gute Wetter Ende Februar nutzte die Klasse 7c des Gymnasium St. Michael um im Bereich ihrer Schule die Grünflächen zu säubern.

© Heimatfreunde der St. Sebastian Schützenbruderschaft Marienloh 1904 e.V.Mehr als 50 Helfer beteiligten sich am 9. März 2019 an der Frühjahrsputz-Aktion Heimatfreunde in der St. Sebastian Schützenbruderschaft Marienloh 1904 e.V. in Marienloh

Am Ende des Winters, wo die Vegetation noch nicht hochgewachsen ist, fallen Schmutz und Unrat besonders störend ins Auge. Viele Schützen- und Heimatvereine, Schulklassen, Freiwillige, Eltern und Kinder sind beim traditionellen Frühjahrsputz schon seit vielen Jahren aktiv, reinigen mit Gemeinsinn öffentliche Flächen im Paderborner Stadtgebiet und übernehmen auf diese Weise ein Stück Verantwortung für ihre Umgebung. Der ASP koordiniert die Aktionen und unterstützt die fleißigen Helfer durch Material und eine kleine Aufwandsentschädigung.


Insgesamt haben sich bisher 30 Gruppen angemeldet. Wer sich für die Aktion Frühjahrsputz interessiert und mitmachen möchte, meldet sich bei der ASP-Abfallberatung, Tel.: 05251 / 88-17 00. Weitere Informationen rund um den Frühjahrsputz finden Sie unter den folgenden Links.

Weitere Informationen