Neue Gebühren für Abfallentsorgung und Straßenreinigung

Aufgrund gestiegener Kosten müssen nach drei Jahren Stabilität die Gebühren für das Jahr 2019 sowohl für die Abfallentsorgung als auch für die Straßenreinigung angepasst werden.

Höhere Kosten in folgenden Bereichen machen diesen Schritt notwendig:

  • Gestiegene Gebühren für die Bio- und Restabfallentsorgung durch den Kreis Paderborn
  • Höhere Löhne und Gehälter für qualifiziertes Personal
  • Gestiegene Energie- und Mautkosten
  • Investitionen in umweltfreundliche Fahrzeugtechnik
  • Gestiegener Aufwand für gesetzeskonformen Arbeits- und Unfallschutz

Gleichzeitig verzeichnen wir erhebliche Einbußen bei der Vermarktung von Wertstoffen wodurch die gestiegenen Kosten bisher zum Teil kompensiert werden konnten.
Die sich hieraus  ergebende Mehrbelastung beträgt im Bereich der Abfallentsorgung für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt etwa 2 Euro/Monat. Im Bereich der Straßenreinigung erhöht sich die Gebühr für ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 25 Frontmetern in einer Anliegerstraße mit Winterdienstklasse 1 um 5,75 Euro/Jahr.

Dass die Paderbornerinnen und Paderborner trotz der Anpassung im Vergleich zu anderen Städten noch sehr günstige Gebühren haben, belegen die regelmäßigen Gebühren- und Benchmarkingvergleiche bspw. des Bundes der Steuerzahler.

Die Gebühren werden jedes Jahr Mitte Februar jedem Grundstückseigentümer über den Abgabenbescheid in Rechnung gestellt.