20.000 Weihnachtsbäume abgeholt

2 Wochen lang waren Mitarbeiter des ASP, Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb in den Straßen Paderborns unterwegs und sammelten mehr als 20.000 ausgediente Weihnachtsbäume ein.

Jeden Tag waren dafür zwei Fahrzeuge mit vier Mitarbeitern im Einsatz, insgesamt kamen dabei 105 Tonnen Nadelbäume zusammen. Der Betrieb entsorgt seit Jahrzehnten die ausgedienten Christbäume als besonderen Service, da viele die nadelnden Bäume nicht gern im eigenen Auto transportieren.

© ASPASP Mitarbeiter Roman Potschew und Steven Gießen bei der anstrengenden Arbeit, die durch schlechtes Wetter oft noch erschwert wird. Lediglich der Tannenduft entschädigt ein bisschen.

Die Bäume gelangen zum Entsorgungszentrum Alte Schanze, wo sie zu Hackschnitzeln verarbeitet werden. Zum Teil gelangen die Reste auch in die Kompostierung und werden, vermischt mit anderem Grünschnitt,  zum beliebten Paderkompost verarbeitet.

Wer die Abfuhr vergessen hat oder den Baum noch länger behalten möchte, kann ihn auch später noch kostenlos bei den Recyclinghöfen des ASP An der Talle 21 oder Driburger Straße 310 zu den üblichen Öffnungszeiten abgeben. Kleingeschnitten finden die Reste oft auch Platz in der Biotonne, die im Winter in der Regel weniger gefüllt ist.
Weitere Informationen unter www.asp-paderborn.de oder telefonisch über das Service-Center unter 0 52 51 / 88-17 10.