Herbstzeit ist auch Laubzeit

Wohin mit dem Laub?

© ASPDie Mitarbeiter der Straßenreinigung, wie hier Ekkehard Lehmann, haben in den kommenden Wochen besonders viel zu tun.

Nach dem trockenen Sommer liegt in Paderborn schon viel Laub auf den Grundstücken, Straßen und Wegen. Zunächst sieht das Herbstlaub schön bunt aus, aber bei Feuchtigkeit und Regen bildet das abgefallene und platt gefahrene Laub eine rutschige Masse. Viel Arbeit für die Mitarbeiter des ASP. Über 900 km Straßen, Plätze, Radwege und Fußgängerzonen sind regelmäßig vom Laub zu befreien, dafür sind werktags 9 Kehrmaschinen von 6.00 Uhr in der Früh bis abends um 20.00 Uhr unterwegs.

Die ASP-Recyclinghöfe An der Talle und Driburger Straße
nehmen Laub kostenlos an.

Jetzt kommen auch auf die Grundstückseigentümer und Anlieger mehr Pflichten zu: Gefallenes Laub und Früchte auf den Gehwegen sollen zeitnah aufgekehrt und entsorgt werden, am besten über die Biotonne, die Saisonbiotonne oder den Komposthaufen im Garten. Laub darf nicht vom Gehweg in den Rinnstein gefegt werden, da dadurch die Straßeneinläufe verstopft werden, so dass Regen nicht schnell genug ablaufen kann.

Für alle Paderborner Haus- und Grundstückseigentümer, die das Laub auf dem Grundstück nicht unterbringen können, bieten die Recyclinghöfe des ASP An der Talle und Driburger Straße kostenlose Abgabemöglichkeiten. Hier kann Laub bis zur Menge einer Kofferraumladung bequem entsorgt werden. Der Recyclinghof „An der Talle“ hat von Mo. bis Fr. von 7.00 bis 18.30 Uhr und der Recyclinghof „Driburger Straße“ immer nachmittags von 12.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. Beide Höfe öffnen samstags von 8.00 bis 15.00 Uhr.

Weitere Informationen rund um Stadtreinigung, Abfallentsorgung und Winterdienst kann man über das ASP Info-Telefon unter 05251/88-1710 erhalten.