Sozialpsychiatrische Initiative Paderborn e.V. - Berufliche Rehabilitation

Berufliche Rehabilitation - Begleitzentrum Mitarbeit (BZM)

Das Begleitzentrum Mitarbeit (BZM) ist eine berufliche Rehabilitationseinrichtung für psychisch kranke und seelisch behinderte Menschen. Es führt Förderlehrgänge mit dem Ziel durch, dieser Personengruppe die Aufnahme einer Berufsausbildung, einer Umschulung oder einer Arbeitstätigkeit zu ermöglichen.

Angebote
Die berufliche Rehabilitationsmaßnahme gliedert sich in zwei Phasen, deren Dauer individuell festgelegt wird:

Berufliche Orientierung
Während der zwei bis dreimonatigen Orientierungsphase haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich einzugewöhnen, gesundheitlich zu stabilisieren und sich beruflich zu orientieren. Wissensdefizite werden aufgearbeitet, vorhandenes Grundwissen wird vertieft. Im Arbeitstraining werden handwerkliche Fertigkeiten eingeübt, um die individuelle Belastbarkeit festzustellen. Computerkurse vermitteln die notwendigen Grundlagen für die Arbeit am PC.

Training am Arbeitsplatz
In der ca. achtmonatigen Vertiefungsphase wird ein Trainingsarbeitsplatz in einem Betrieb eingerichtet. Zahlreiche Berufsfelder sind möglich.

Begleitung durch Fachleute
Das berufliche Rehabilitationsprogramm wird durch Einzel- und Gruppengespräche begleitet.

Dauer der Maßnahme
Die Maßnahme dauert in der Regel ein Jahr, im Einzelfall länger.

Begleitzentrum Mitarbeit (BZM)
Klingender Str. 1 - 3
33100 Paderborn

Tel.: 05251 89223200
bzmspi-paderbornde 
www.spi-paderborn.de/berufliche-rehabilitation/berufliche-rehabilitation.html (Öffnet in einem neuen Tab)