Paderseeumflut

Die Paderseeumflut ist das größte ökologische Gewässerentwicklungsprojekt in Paderborn. Die obere Pader sowie das Rothebachsystem werden wieder mit der unteren Pader und so auch mit der Lippe verbunden: Fische können sich wieder ausbreiten, Sedimente bleiben dem Fluss erhalten und die Gewässergüte verbessert sich.

© Stadt PaderbornÜbersicht des dritten Bauabschnittes

Veröffentlichung des dritten Bauabschnittes

14.05.2018 - In dieser Woche startet der 3. Bauabschnitt der Paderseeumflut. Dieser abschließende Bauabschnitt besteht aus zwei Teilbereichen, dem nördlichen und dem südlichen Baufeld. Das Baufeld Nord umfasst den Bereich zwischen dem bereits abgetrennten Paderseeabschnitt und dem Auslaufbauwerk. Das Baufeld Süd umfasst den Bereich oberhalb der Holzbrücke am Einlauf in den Padersee.

Die gesamte Bauzeit erstreckt sich voraussichtlich von Mitte Mai bis Mitte Dezember. Die Baumaßnahme beginnt mit dem nördlichen Baufeld. Dafür wird der Weg zwischen Padercafe und Auslaufbauwerk voraussichtlich von Mitte Mai bis Mitte September gesperrt sein. Eine etwa 800 m lange Umleitung wird eingerichtet. Das Padercafe ist jederzeit erreichbar.

frühere Meldungen