Kulturstrolche erkunden das Naturkundemuseum

Kooperation ermöglicht einen Schultag der 'etwas anderen' Art

"Die Kulturstrolche begeben sich auf eine Erkundungstour durch ihre Umgebung, entdecken und beobachten und werden zu echten Expert*innen für die vielfältige kulturelle Landschaft ihrer Stadt."

Auf diese Weise wird die Begegnung zwischen teilnehmenden Kultureinrichtungen und Schulen initiiert. 40 Städte nehmen inzwischen an dem Projekt teil, dessen Träger das Kultursekretariat NRW in Gütersloh und das NRW KULTURsekretariat in Wuppertal sind.

Als Kultureinrichtung der Teilnehmerstadt Paderborn nimmt natürlich auch das Naturkundemuseum an dieser vielfältigen und für beide Seiten spannenden Kooperation teil. So haben in den vergangengen Wochen zahlreiche Kulturstrolche das Museum entdeckt und ein abwechslungsreiches Programm durchlaufen. Trotz der Einschränkungen, die die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie mit sich bringen, sind abwechslungsreiche Stationen zustande gekommen, die den Schülerinnen und Schülern das Museum aus einer gänzlich neuen Perspektive vorgestellt haben.

© Dietmar Walther

Zum regelmäßigen Angebot, das das Naturkundemuseum als Kultureinrichtung den Schulen macht, gehören:

  • Kurzführungen mit Begleitmaterialien durch Dauer- und Sonderausstellung
  • Informationen 'aus erster Hand' eines Imkers, der über das im Museum beheimatete Bienenvolk spricht
  • Die Gestaltung einer eigenen Bienenwachskerze
  • Einführungen in die Pflege der museumseigenen Aquarien mit regionalem Fisch- und Pflanzenbestand
  • Das Forscherlabor: Erforschen, Zeichnen und Beschreiben von Tieren aus regionalen Gewässern anhand eines kleinen Aquariums am eigenen Tisch
  • Ein Blick hinter die Kulissen der Museumstechnik
© Kulturstrolche

Auf diese Weise kann nicht nur ein Schultag der 'etwas anderen' Art erlebt, sondern auch der Kulturort Museum aus einer neuen Perspektive kennengelernt werden. Am Ende des Vormittags entsteht, wie es aus dem bisherigen Feedback der teilnehmenden Schulen deutlich hervorgeht, der Eindruck einer beidseitig bereichernden Kooperation, die - nicht nur in Zeiten der Pandemie - ein facettenreiches Lernen ermöglicht. 

© Dietmar Walther
© Dietmar Walther

Kontakt

Für eine Anfrage und nähere Informationen zum Kulturstrolche-Projekt im Naturkundemuseum wenden Sie sich bitte an unsere Museumspädagogin Johanna Rebbe-Wulf:

Tel.: 05251 88-11193

Fax: 05251 881041

E-Mail: j.rebbe-wulfpaderbornde