"DESERT AIR"

Sonderausstellung 08.04. - 03.07.2016.

 

DESERT AIR - Wüsten von oben - George Steinmetz

08.04. - 03.07.2016

© Â©2006 George SteinmetzTénéré-Wüste, Niger (Foto: © George Steinmetz)

Er sitzt in einem der leichtesten, langsamsten Fluggeräte der Welt und macht atemberaubende Bilder von den letzten Geheimnissen unserer Erde ... George Steinmetz, Amerikaner, Fotograf mit einem akademischen Abschluss in Geophysik. Seit über 15 Jahren reist er in die entlegensten Winkel dieser Welt, wo er mit einem ultraleichten Gleitsegler und kontrollierter Waghalsigkeit über verschiedenste Wüstengebiete fliegt.

Eröffnung: Die Ausstellung wird am Freitag 08.04.2016 um 19.00 Uhr im Audienzsaal des Schlosses eröffnet.
Zur Einstimmung auf die Ausstellung präsentiert der amerikanische Fotograf und Geophysiker George Steinmetz einen Lichtbilder-Vortrag über seine abenteuerlichen Reisen.
Im Anschluss sind alle Besucher und Besucherinnen eingeladen, zum Marstall zu gehen und dort die Ausstellung zu besichtigen. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

© Â©1998 George SteinmetzKarnasai-Tal, Tschad (Foto: © George Steinmetz)

Gut 30 Länder hat George Steinmetz für das außergewöhnliche Projekt bereist. So konnte er spektakuläre Bilder machen, von den extremsten Orten des Planeten, zum Beispiel von traumhaften Wüstenlandschaften in Algerien, im Jemen, im Tschad, in der Mongolei, in Bolivien und in der Antarktis. Seine Fotos zeigen die Landschaften aus einer ungewohnten Perspektive und weisen vielfach eine fast surreale Ästhetik auf.

© Â©1998 George SteinmetzGeorge Steinmetz, Karnasai-Tal, Tschad, 1998 (Foto: © George Steinmetz)

“Ich bin ein Fotograf, der fliegt, nicht ein Pilot, der Bilder macht. Mit meiner speziellen Art des Fliegens schaffe ich es, die entlegensten, extremsten Gegenden dieser Welt so zu fotografieren, wie sie kein Mensch zuvor je gesehen hat. Und von meinem speziellen Blickwinkel im Himmel gibt es immer mehr zu sehen, mehr zu entdecken, zu fragen und letztlich auch zu verstehen.”
                             George Steinmetz

© Â©1999 George SteinmetzBahia Independencia, Meer und Wüste, Peru, 1999 (Foto: © George Steinmetz)

Die Ausstellung umfasst vierzig Fotografien im riesigen
Format von 122 x 81 cm. Ein opulenter Bildband mit vielen
grossformatigen Abbildungen und ausführlichen Texten
und Reisebeschreibungen von George Steinmetz begleitet
die Ausstellung.

© Â©2006 George SteinmetzTaklamakan-Wüste, Peperoni-Trocknung, China, 2006 (Foto: © George Steinmetz)

Rallyebogen:
Für Kinder und Jugendliche hat das Naturkundemuseum im Marstall wieder einen Rallyebogen erstellt, mit dem die Ausstellung erkundet werden kann (pdf-Datei siehe unten bei den downloads). Er ist bei der Museumsaufsicht kostenlos erhältlich (Schreibunterlagen und Stifte können ausgeliehen werden).

© Â©2011 George SteinmetzAfar-Dreieck, heiße Schwefelquellen des Dallol, Äthiopien, 2011 (Foto: © George Steinmetz)

Film-Programm:
An mehreren Sonntagen während des Ausstellungszeitraums werden jeweils um 11 Uhr ein oder zwei Filme aus dem Bestand des Kreismedienzentrums Paderborn im Vorführraum des Museums (Obergeschoss) gezeigt.
Gruppen können diese und andere Filme - bei rechtzeitiger telefonischer Absprache - auch an anderen Terminen ansehen (05251-881044).

10.04.2016: Wüsten der Erde (2006, 50 min)

24.04.2016: "Imuhar" - eine Legende (Nomaden, Sahara, Spielfilm, 2000, 83 min)

08.05.2016: Wasser für die Wüste Taklamakan (NW-China, 1994, 15 min) / Die Oase (Nefta und Douz in Tunesien, 1986, 20 min)

29.05.2016: Wüsten im Vormarsch - Spanien trocknet aus (2008, 20 min) / Der Treck der Tuareg (Sahara, 2004, 19 min)

05.06.2016: Flug in der Natur (1984, 37 min)

12.06.2016: Reise in die Sahara (1987, 18 min) / Skorpione (2004, 15 min)

26.06.2016: Ein Dorf versinkt im Sand (Sahara, 2001, 15 min) / Tiere in Hitze und Trockenheit (2001, 15 min)

03.07.2016: An Boden verlieren (Wüstenbildung, 2011, 30 min) 

© Â©2008 George SteinmetzTotes Meer, Israel, 2008 (Foto: © George Steinmetz)
© Stadt Paderborn

Wüsten-Märchen:

An zwei Sonntagen ist Märchenerzählerin Marlene zur Gast im Museum. Sie erzählt bekannte und unbekannte, lustige und nachdenkliche Märchen über die Wüste und ihre Bewohner. Kamele und Kakteen, Skorpione und Wüstenfüchse, alle kommen zu Wort.
Die Märchen sind nicht nur für Kinder geeignet. Der Eintritt beträgt 1,- €.

17.04.2016, 11 Uhr    Wüsten-Weisheiten im Märchen

22.05.2016, 11 Uhr    Wüsten-Weisheiten im Märchen