Grosches Stadtgeschichten und Gedanken im Offenen Foyer des Stadtmuseums

VERSCHOBEN auf Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr

© Kalle NoltenhansErwin Grosche

Die Lesung ist vom 5. Mai auf Mittwoch, 1. Juni, Beginn 19 Uhr, verschoben worden. Die Entrittskarten behalten ihre Gültigkeit, werden ansonsten im Stadtmuseum erstattet.

Wenn Erwin Grosche kommt muss man immer mit Überraschungen rechnen. Auch am 1. Juni werden gleich zwei Bücher präsentiert, in denen die schönsten Texte von Erwin Grosche vereint sind. Erscheinen seit über zwei Jahren „Grosches Gedanken“ in einer Paderborner Tageszeitung, kann man nun gesammelt in seinem neuen Buch „Grosches Gedanken“ (Lektora Verlag) alles nacherleben, was seit Anfang der Coronazeit bis zum heutigen Tage dem Paderborner Kulturpreisträger in seiner Heimatstadt Paderborn auf- und eingefallen ist. Begleitet von den Fotos von Kalle Noltenhans wird man erstaunt sein, an was in diesen aufregenden Tagen in über 100 Kolumnen erinnert wird. Gleichzeitig erscheint im Berliner Verlag „Akademie der Abenteuer“ sein neues Kinderbuch: „Das ist nicht so, das ist ganz anders“ mit Geschichten und Gedichten für Kinder. Zu Grosches lustigen und zärtlichen Texten schuf der Kölner Künstler Hans Christian Rüngeler über 100 zauberhafte Holzschnitte. Die Künstler werden an diesem Abend anwesend sein und Kostproben aus ihren Werken vorstellen. Die Lesung ist bereits ausverkauft.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen.

allgemeine Informationen

Eintritt: 5,- Euro
Karten im Vorverkauf im Stadtmuseum erhältlich

Es gelten die aktuellen Corona-Regelungen.