Aktuelle Regelungen für die vhs

Schützen Sie sich und Ihre Umgebung und verhalten Sie sich in den Gebäuden und Kursräumen der vhs so, dass Sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzen.

© Stadt Paderborn

Bei der Durchführung von Veranstaltungen richtet die vhs Paderborn sich nach den am jeweiligen Veranstaltungstag gültigen gesetzlichen Vorgaben.

Die derzeitige "Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) vom 29. September 2022 in der seit dem 27. Oktober 2022 gültigen Fassung tritt am 30. November 2022 außer Kraft. 

Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) sollten angemessen eigenverantwortlich und solidarisch beachtet und eingehalten werden. Insbesondere ist dafür Sorge zu tragen, sich bei Symptomen testen zu lassen. Bei einem positiven Test gilt die derzeitige Quarantäneregelung.

Die vhs empfiehlt, in den Gebäuden und Kursräumen der Volkshochschule Paderborn eine medizinische Maske (mindestens eine sogenannte OP-Maske, besser eine FFP2-Maske) bis zum Sitzplatz im Kursraum zu tragen. 


Beratungsangebote für Sprachen und EDV sowie Bildungsberatungen (Bildungsscheck etc.) werden weiterhin telefonisch bzw. online angeboten. 

Beratungen zu den Deutschkursen finden nach telefonischer Terminvereinbarung in Präsenz statt. 

Anmeldungen sind über diese Homepage, per E-Mail unter Angabe sämtlicher Kontaktdaten an vhspaderbornde sowie unter der Rufnummer 05251 88-14300 zu den üblichen Geschäftszeiten möglich.

Die vhs bedankt sich für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!