Informationen für Teilnehmende und Kursleitende

Zum Schutz unserer Teilnehmenden und Lehrkräfte ist es erforderlich, entsprechende Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu organisieren. Hierzu benötigten wir Zeit. Wir bitten um Verständnis, dass nicht alle Kurse stattfinden können.

© Gerd Altmann auf Pixabay

Potentielle Erstattung von Kursgebühren für ausgefallene Unterrichtsstunden

Die unterbrochenen Kurse werden, sofern es die Situation und die Kapazitäten zulassen, um die entfallenen Termine verlängert. Wo dies nicht möglich ist, werden wir mit allen Beteiligten eine tragfähige Lösung finden und die Kursgebühren anteilig erstatten. 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund! Wir hoffen, Sie bald wieder bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Informationen für Kursleitende vom Landesverband der Volkshochschulen von NRW eV.

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie Informationen, die den Kursleitenden in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie helfen können, einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen im Land und/oder Bund zu behalten. Der Link wird von der Geschäftsstelle des Landesverbandes laufend aktualisiert.

Stand: 16.06.2020, 15.00 Uhr

NRW-Rettungsschirm auch offen für Weiterbildung und Kultur

Hilfe für Solo-Selbstständige in Kultur und gemeinwohlorientierter Weiterbildung

Um Initiativen und Einrichtungen in Kultur und gemeinwohlorientierter Weiterbildung sowie freischaffende Künstlerinnen und Künstler in der Corona-Krise vor existenzbedrohenden Finanzproblemen zu bewahren, hat das Ministerium für Kultur und Wissenschaft bereits in der vergangenen Woche mehrere Maßnahmen auf den Weg gebracht.

Im Bereich der gemeinwohlorientierten Weiterbildung geht es um rund 460 Einrichtungen. Das sind rund 130 Volkshochschulen und andere nach dem Weiterbildungsgesetz (WbG) des Landes Nordrhein-Westfalen anerkannte Einrichtungen, deren gemeinwohlorientierte Angebote nach dem WbG gefördert werden.

Freiberuflich tätige Dozentinnen und Dozenten der gemeinwohlorientierten Weiterbildung und der Politischen Bildung, die diese Tätigkeit als Haupterwerb betreiben, sind als Solo-Selbstständige für das Soforthilfeprogramm des Landes „NRW-Soforthilfe 2020“ antragsberechtigt.

Weitere Informationen