Kinder üben fürs Seepferdchen

Ferienkurse nun auch in Schloß Neuhaus und Elsen

© Stadt PaderbornHaben Spaß am Ferienschwimmen: Die Mädchen und Jungen zusammen mit (hinten v. l.) Sportdezernent Wolfgang Walter, Jennifer Melzer von den Paderbädern, Projektleiterin Tanja Schaefer und Kursleiterin Jennifer Zimmermann sowie (vorne v. r.) Dominik Schleuter und Alice Striewe, beide Auszubildende der Paderbäder GmbH.

48 Kinder der Paderborner Grundschulen haben die Osterferien genutzt und unter Leitung von Jennifer Zimmermann und drei Auszubildenden der Paderbäder GmbH für das Seepferdchen-Abzeichen geübt. Die vier Intensivschwimmkurse der Schul-Schwimm-Initiative Paderborn (SchIP) richteten sich an Kinder der dritten und vierten Klassen. Bereits seit 2013 führt die Initiative unter Federführung des Paderborner Sportservice die Kurse sehr erfolgreich im Paderborner Rolandsbad durch. Erstmalig fand in diesem Jahr nun auch ein Kurs in Kombination der Bäder Residenzbad Schloß Neuhaus und Alisobad Elsen statt.

„Die örtliche Ausweitung ist der nächste Schritt in diesem erfolgreichen Projekt. So können auch Kinder die Kurse besuchen, für die das Rolandsbad nur schwer erreichbar war“, sagt Andreas Reineke, Prokurist der Paderbäder GmbH, die als Kooperationspartner das Projekt gerne unterstützt. Für Wolfgang Walter, Sportdezernent der Stadt Paderborn, ein Schritt in die richtige Richtung: „Unser Bestreben muss es sein, weiterhin auch die strukturellen Voraussetzungen zu verbessern, um so unserem Projektziel näher zu kommen.“ Denn, so das Ziel der SchIP, mit Abschluss der Grundschulzeit soll jedes Kind sicher schwimmen können.

Stadt Paderborn

Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing
mehr Informationen