Sonderprogramm "Heimat 2020"

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen legt das Sonderprogramm „Heimat 2020“ zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der Corona-Lage auf. Insgesamt stehen 50 Millionen Euro bereit.

Gemeinnützige Vereine oder Organisationen können zur Überwindung eines durch die Corona-Pandemie verursachten existenzgefährdenden Liquiditätsengpasses beim Land Nordrhein-Westfalen einen einmaligen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro beantragen. Die Unterstützung richtet sich nach dem tatsächlichen Bedarf. Voraussetzung für die Gewährung der Sonderhilfe ist die Vermeidung eines durch die Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpasses, der zu einer Existenzgefährdung in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte. Die existenzbedrohende wirtschaftliche Lage und/oder der finanzielle Engpass muss aufgrund des Wegfalls von Einnahmen und/oder nicht zu verhindernder Ausgaben durch die Corona-Pandemie eingetreten sein.

© ©Martina Berg - stock.adobe.com, ©bilderstoeckchen - stock.adobe.com

Die Anträge können ab dem 15. Juli 2020 ausschließlich online gestellt werden. Der Online-Antrag und weitere Informationen zum Sonderprogramm (Richtlinie, FAQ-Liste) sind auf der Homepage des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen abrufbar. Die Bearbeitung der Anträge von in der Stadt Paderborn ansässigen Vereinen und Organisationen erfolgt durch die zuständige Bezirksregierung Detmold.

Link