Stadt Paderborn unterstützt ADFC-Fahrradklimatest

Möglichst viele sollten mitmachen

Damit Paderborn noch fahrradfreundlicher wird, unterstützt die Stadt Paderborn auch jetzt wieder die alle zwei Jahre stattfindende ADFC-Umfrage zum Fahrradklima in den deutschen Städten. Noch bis zum 30. November 2018 können Radfahrende für ihre Stadt darüber abstimmen. Unter www.fahrradklima-test.de geht es zum Fragebogen.
Die Stadt Paderborn erhofft sich mit den Antworten wichtige Rückschlüsse zur aktuellen Situation und damit mögliche Handlungsfelder für die städtische Radverkehrsförderung. Zusammen mit dem ADFC möchte die Stadt viele Paderbornerinnen und Paderborner motivieren, am Test mitzumachen. Macht Radfahren bei uns in Paderborn Spaß oder ist es Stress?
Je mehr Leute mitmachen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis. Zuletzt wurde das Fahrradklima Paderborns 2016 bewertet. Damals belegte die Stadt einen guten 13. Platz unter den 38 Städten der gleichen Größenkategorie. Ziel ist es, wieder unter die besten zehn zu kommen, wie zuletzt 2014 (9. Platz).

© Stadt Paderborn

Als Stärken wurden 2016 die Erreichbarkeit des Stadtzentrums, die Wegweisung sowie die Durchlässigkeit (Einbahnstraßen in Gegenrichtung) genannt. Verbesserungspotenzial sahen die Radfahrer im Bereich der Baustellen, bei den Ampelschaltungen und bei der Verfügbarkeit von Leihfahrrädern. Der ADFC setzt 2018 ein neues Thema in den Mittelpunkt: Familien und Kinder. Dazu gibt es spezielle Zusatzfragen zur Familienfreundlichkeit.

mitmachen