Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Brandverhütungsschau

Die Stadt Paderborn sucht für die Feuerwehr, Abteilung Vorbeugende Gefahrenabwehr, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

„Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Brandverhütungsschau“

Die Feuerwehr der Stadt Paderborn ist vom Status her eine Freiwillige Feuerwehr mit hauptberuflichen Kräften und bildet ein eigenes Amt innerhalb der Stadtverwaltung Paderborn. Für den Feuerschutz und Rettungsdienst stehen z.Z. neben 370 ehrenamtlichen ca. 250 hauptamtliche Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung. Neben allen Aufgaben des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes deckt die Feuerwehr das gesamte Spektrum der Hilfeleistung einschl. des Rettungsdienstes und Krankentransportes ab.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Feuerwehr, Abteilung Vorbeugende Gefahrenabwehr,

eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Brandverhütungsschau

Die ausgeschriebene Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 11 LBesO A NRW bewertet.

Aufgabenschwerpunkte:

1. Brandverhütungsschauen

  • Durchführung von Brandverhütungsschauen inkl. Dokumentation und Berichtsfertigung
  • Meldung von Mängeln sowie ihre komplexe Beurteilung und Abklärung von Genehmigungslagen in Zusammenarbeit mit der Bauordnungsbehörde
  • Überwachung und Verfolgung betrieblicher Mängel sowie deren ordnungsbehördliche Durchsetzung in Zusammenarbeit mit der Abteilung Verwaltung und Finanzen
  • Durchführung von Alarmübungen

2. Brandschutzaufklärung

  • Fachliche Beratung und Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern, Fachplanerinnen und Fachplanern sowie Bauherrinnen und Bauherren bei der Mängelbeseitigung von den bei der Brandverhütungsschau festgestellten Mängeln
  • Abstimmung notwendiger Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der Bauordnungsbehörde

Neben der Arbeit im Tagesdienst findet darüber hinaus regelmäßig eine Verwendung als Einsatzleiter/in im Führungsdienst im Rahmen von 24-Stunden-Diensten statt (ca. drei bis vier Dienste pro Monat). Hierfür steht ein technisch modern ausgestatteter Einsatzleitwagen einschließlich Führungsassistent/in zur Verfügung. Daneben wird die Bereitschaft erwartet, auch bei größeren Einsatzlagen und Großveranstaltungen ggf. an Wochenenden oder Feiertagen Dienst zu leisten.

Die Übertragung weiterer Aufgaben bleibt in Abhängigkeit von strukturellen Änderungen der Aufbau- und Ablauforganisation vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, des feuerwehrtechnischen Dienstes inkl. Feuerwehrdiensttauglichkeit
  • Abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom/ Bachelor) eines technischen-naturwissenschaftlichen Studiengangs oder mindestens zweijährige Erfahrung als Einsatzleiter/in im Einsatzführungsdienst
  • Qualifikation als Organisatorische/r Leiter/in Rettungsdienst
  • Qualifikation zum Führen von ABC-Einsätzen
  • Qualifikation des Moduls Vorbeugender Brandschutz des Instituts der Feuerwehr NRW
  • publikumsorientiertes Auftreten gegenüber Bürger/innen und externen Institutionen,
  • ausgeprägte Fachkenntnisse der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und deren sichere Anwendung,
  • Entschlussfähigkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • gute Auffassungs-, Denk- und Urteilsfähigkeit

Eine Einarbeitung in die Fachanwendung ProBrandschutz ist obligatorisch.

Die Stadt Paderborn bietet ihren Beschäftigten vielfältige Qualifizierungsangebote. Als familienbewusste Arbeitgeberin unterbreitet sie günstige Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und attraktive Sozialleistungen (z.B. vielfältige Arbeitszeitmodelle, ermäßigtes Jobticket, betriebliches Gesundheitsmanagement, Betriebskita).

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Frauen und Männer geeignet. Die Stadt Paderborn fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Grundsätzlich ist eine Besetzung der ausgeschriebenen Stelle in Teilzeit möglich.

Bewerbungen Schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht und werden besonders berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann nutzen Sie bitte die Möglichkeit sich online mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien sämtlicher Schulabschluss- und Prüfungszeugnisse, sowie Urkunden und Zeugnisse des Hochschulabschlusses, Nachweise der Feuerwehr- oder Rettungsdiensterfahrung, Nachweise über sonstige Zusatz- oder Sonderausbildungen) über www.paderborn.de/stellen bis zum 10.04.2020 zu bewerben. Wir bitten von einer Bewerbung in Papierform oder E-Mail abzusehen.

Für fachliche Fragen können Sie sich an den Sachgebietsleiter Gefahrenprävention, Herrn Bursian, unter Tel. 05251/88-6420 oder unter m.bursianpaderbornde wenden.

Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an das Haupt- und Personalamt, Herrn Pohlmeier, Tel. 05251/88-11343 oder c.pohlmeierpaderbornde.

© Bildnachweis © Zerbor - Fotolia.comJetzt bewerben