Sachgebietsleitung „Gewerbe-/Vergnügungssteuer“ (m/w/d)

Die Stadt Paderborn sucht für das Amt für Finanzen, Abt. Steuern eine Sachgebietsleitung „Gewerbe-/Vergnügungssteuer“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Die Universitätsstadt Paderborn ist eine junge, dynamische und wachsende Großstadt mit ca. 150.000 Einwohner*innen. Paderborn ist ein innovativer Wirtschaftsstandort, bietet ein vielseitiges Freizeit- und Kulturangebot und gilt als Stadt mit hoher Lebensqualität.

Die Stadtverwaltung Paderborn ist ein modernes, publikumsorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit vielen interessanten Aufgabenfeldern mit verschiedenen Entwicklungsmöglichkeiten. Als eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region zählen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 2.800 Mitarbeiter*innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Paderborn mit gestalten und besonders machen.

Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft und bereichern Sie unser Team.

Im Amt für Finanzen, Abt. Steuern, ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Sachgebietsleitung „Gewerbe-/Vergnügungssteuer“ (m/w/d)

Der Aufgabenbereich umfasst im Wesentlichen:

Sachgebiet „Gewerbe-/Vergnügungssteuer“

  • Steuerfestsetzungsverfahren unter Beachtung der Bestimmungen des Gesellschaftsrechts (HGB, BGB, Aktien- und GmbH-Gesetz)
  • Prüfung der Feststellungen des Finanzamtes
  • Entscheidung über die Inanspruchnahme von Haftungsschuldner*innen/ Drittschuldner*innen/ Gesamtrechtsnachfolger*innen entsprechend dem Abgabenrecht unter Berücksichtigung der Spezialgesetze
  • Erlass von Haftungsbescheiden
  • Bearbeitung von Insolvenzfällen (Festsetzungs- und Feststellungsverfahren, Beratung der Abteilung Zahlungsverkehr)
  • Verhandlungen mit dem Finanzamt, Steuerberater*innen, Steuer- und Gebührenpflichtigen
  • Vorbereitung der Erstellung der Jahresbescheide
  • Anordnung der Gewerbesteuern
  • Vorbereitung von Stundungen, Niederschlagungen und Aussetzungen der Vollziehung
  • Teilnahme an Betriebsprüfungen des Finanzamtes

Allgemeine Vertretung der Abteilungsleitung

  • Bearbeitung von komplexen Fällen mit grundsätzlicher Bedeutung in allen Steuerarten und Grundbesitzabgaben
  • Fortentwicklung der Sachgebiete für alle Steuern und Gebühren unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
  • Begleitung der Anbindung neuer bzw. geänderter Verfahren (Software) im Steuer- und Gebührenbereich, z. B. Infoma (Veranlagungsverfahren) und d3 (Dokumentenmanagement)
  • Wahrnehmung der Interessen der Stadt gegenüber Finanzbehörden (Festsetzungs-, Zerlegungs-, Bewertungsverfahren, Einsprüche)
  • Entscheidung von Stundungs-, Aussetzung- und Niederschlagungsanträgen für alle Steuerarten und Grundbesitzabgaben, sowie von Erlassanträgen (auch nach §§ 32 ff Grundsteuergesetz)
  • Vorbereitung von Entscheidungen für verwaltungsgerichtliche Klageverfahren/ Widerspruchsverfahren
  • Mitwirkung im Arbeitskreis der Steueramtsleitungen der Großstädte in NRW (Fortentwicklung der Rechtsprechung, Fälle von grundsätzlicher Bedeutung)
  • Entwurf von Satzungen im Steuer-/ Gebührenrecht

Ihr Profil:

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt in der Steuerverwaltung

Darüber hinaus verfügen Sie über folgende Fähigkeiten und Kompetenzen, die Sie bitte in Ihrer Bewerbung erläutern und anhand Ihres Werdegangs konkret darstellen:

  • gute Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung,
  • Verhandlungs- und Organisationsgeschick,
  • Team- und Kooperationsfähigkeit,
  • Fähigkeit zum erfolgsorientierten und eigenverantwortlichen Handeln.

Wir bieten:

  • eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach A 11 LBesO NRW bei Vorliegen der eingruppierungs- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • attraktive Sozialleistungen (z.B. Zusatzversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement, vergünstigtes Jobticket)
  • vielfältige Qualifizierungsangebote
  • gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Betriebskita)

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Angehörige jeden Geschlechts geeignet.

Die Stadt Paderborn fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Grundsätzlich ist die Besetzung der Stelle in Teilzeit möglich.

Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht und werden besonders berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann nutzen Sie bitte die Möglichkeit sich online mit Ihrer aussagekräftigen Bewerbung mit entsprechenden Nachweisen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnisse, Fortbildungsnachweise etc.) über www.paderborn.de/stellen bis zum 03.10.2021 zu bewerben. Wir bitten, von einer Bewerbung in Papierform abzusehen.

Für weitere Fragen stehen der Leiter des Amtes für Finanzen, Herr Hermes, Tel.: 88-11354 bzw. die Leiterin der Abt. Steuern, Frau Schröder-Meier, Tel.: 88-11983, gern zur Verfügung.

© © Zerbor - Fotolia.comJetzt bewerben