Sachbearbeiter*innen (m/w/d) 2021

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeiter*innen (m/w/d) vorrangig für die Bereiche Sozialamt (Unterhaltsvorschusskasse), Amt für öffentliche Ordnung (Ausländerabteilung und Verkehrssicherung) und Jobcenter Kreis Paderborn (Leistungsgewährung nach dem SGB II).

Die Universitätsstadt Paderborn ist eine junge, dynamische und wachsende Großstadt mit ca. 150.000 Einwohner*innen. Paderborn ist ein innovativer Wirtschaftsstandort, bietet ein vielseitiges Freizeit- und Kulturangebot und gilt als Stadt mit hoher Lebensqualität.

Die Stadtverwaltung Paderborn ist ein modernes, publikumsorientiertes Dienstleistungsunternehmen mit vielen interessanten Aufgabenfeldern mit verschiedenen Entwicklungsmöglichkeiten. Als eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region zählen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 2.800 Mitarbeiter*innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Paderborn mitgestalten und besonders machen.

Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft und bereichern Sie unser Team.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeiter*innen (m/w/d) vorrangig für die Bereiche Sozialamt (Unterhaltsvorschusskasse), Amt für öffentliche Ordnung (Ausländerabteilung und Verkehrssicherung) und Jobcenter Kreis Paderborn (Leistungsgewährung nach dem SGB II). 

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der laufbahn- und tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Besoldungsgruppe A 10 LBesO NRW bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD.

Ihre Aufgaben u.a.:

Sozialamt – Unterhaltsvorschusskasse:

  • Umfassende Beratung über die Ansprüche auf Kindesunterhalt sowie die Möglichkeiten der Leistungsgewährung nach dem Unterhaltsvorschussgesetz
  • Entgegennahme und abschließende Bearbeitung von Anträgen auf Gewährung von Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz
  • Zahlbarmachung der Leistungen und laufende Kontrolle der Leistungsansprüche
  • Prüfung und Überwachung der unterhaltsrechtlichen Leistungsfähigkeit des familienfernen Elternteils
  • Festsetzung der Unterhaltsverpflichtung unter Berücksichtigung der einschlägigen gesetzlichen Regelungen und der geltenden Grundsätze der Rechtsprechung und Leitlinien
  • Durchsetzung der übergegangenen Unterhaltsansprüche im Rahmen von gerichtlichen Titulierungsverfahren
  • Durchsetzung der titulierten Unterhaltsansprüche im Rahmen der Zwangsvollstreckung

 

Amt für öffentliche Ordnung - Ausländerabteilung:

  • Entscheiden über Visumsanträge 
  • Bearbeiten von Anträgen auf Erteilung oder Verlängerung von Aufenthaltstiteln und Duldungen 
  • Fertigen von Ablehnungs- und Ausweisungsbescheiden 
  • Festnahmen und Rückführungen/Abschiebungen auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit (nachts)
  • Beratung von Migrant*innen in allen ausländerrechtlichen Angelegenheiten
  • Bereitschaftsdienst außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit (an Wochenenden und Feiertagen)

 

Amt für öffentliche Ordnung – Verkehrssicherung Baustellen:

  • Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen nach StVO für Baustellen an öffentlichen Straßen
  • Vorbereitung insbesondere umfangreicherer Baustellen mit ausschreibenden Stellen (z.B. Straßenbau, Kanalbau, Gas-, Wasser-, Stromversorgung) 
  • Abstimmung mit Straßenbaulastträgern, Polizei, Verkehrsbetrieben und weiteren Trägern öffentlicher Belange sowie Straßenanlieger*innen
  • Erstellung von Beschilderungs-und Umleitungsplänen 
  • Koordinierung von ggf. konkurrierenden Baustellen/ Veranstaltungen
  • Anordnung von Haltverboten bei Umzügen
  • Genehmigung von Schwertransporten mit Fachsoftware, Prüfung / Erstellung von Streckenbeschreibungen, Unterrichtung des Begleitpersonals
  • Baustellenabnahmen von besonderer verkehrlicher Bedeutung
  • Bearbeitung von Beschwerden und Anregungen zu Baustellen
  • Erstellung von verkehrsrechtlichen Anordnungen und Beschilderungsplänen mit entsprechender Fachsoftware

Jobcenter Kreis Paderborn:

  • Antragsannahme, -bearbeitung, Entscheidung und Zahlbarmachung passiver Leistungen nach SGB II in Fällen mit hohem Schwierigkeitsgrad 
  • Beratung zu passiven Leistungen nach SGB II in Fällen mit hohem Schwierigkeitsgrad
  • Bestandsarbeiten mit hohem Schwierigkeitsgrad (z.B. Stellungnahmen bei Widerspruchsverfahren)
  • Zusammenarbeit mit Dritten (v.a. anderen Leistungsträger*innen)

Der Einsatz im Bereich des Jobcenters Kreis Paderborn erfolgt im Rahmen einer Zuweisung nach den Bestimmungen des § 20 BeamtStG bzw. nach § 4 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Zuweisung erfolgt in der Regel zunächst für die Dauer von fünf Jahren mit der Option der Verlängerung. Danach ist eine Rückkehr in ein Amt der Stadtverwaltung Paderborn vorgesehen. Das Dienstverhältnis zur Stadt Paderborn bleibt während der Zeit der Zuweisung bestehen.

Ihr Profil:

  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allg. Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener allg. Verwaltungsdienst) in den Gemeinden und Gemeindeverbänden, im Land NRW, einem anderen Bundesland oder im Bund oder
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Deutschen Rentenversicherung, in der Finanzverwaltung als Diplom-Finanzwirt*in (FH) oder des Justizdienstes als Diplom-Rechtspfleger*in (FH) oder
  • Verwaltungsfachwirt*in bzw. erfolgreiche*r Absolvent*in des Verwaltungslehrgangs II oder
  • Dienstordnungsangestellte*r

Darüber hinaus bringen Sie mit:

  • selbstständiges, sorgfältiges und zielorientiertes Arbeiten
  • gutes Auffassungs-, Denk-  und Urteilsvermögen
  • gute Kenntnisse der öffentlichen Verwaltung
  • ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft und Publikumsorientierung
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Interesse und Bereitschaft zur Fortbildung
  • fundierte EDV-Kenntnisse in der arbeitsplatzbezogenen Anwendung (MS-Office)

Wir bieten:

  • einen sicheren und abwechslungsreichen Arbeitsplatz 
  • eine Bezahlung nach dem TVöD bzw. LBesO NRW
  • attraktive Sozialleistungen (z.B. Zusatzversorgung, betriebliches Gesundheitsmanagement, ermäßigtes Jobticket)
  • vielfältige Qualifizierungsangebote
  • gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. durch flexible Arbeitszeiten, Betriebskita)

Jegliche Stellen sind in gleicher Weise für Angehörige jeden Geschlechts geeignet. 

Die Stadt Paderborn fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Grundsätzlich ist eine Besetzung der ausgeschriebenen Stelle in Teilzeit möglich. 

Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht und werden besonders berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann nutzen Sie bitte die Möglichkeit der Online-Bewerbung mit Ihrer aussagekräftigen und vollständigen Bewerbung (Bewerbungsanschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Kopien der letzten beiden dienstlichen Beurteilungen, Zeugnisse) bis zum 03.12.2021. Wir bitten, von einer Bewerbung in Papierform oder per E-Mail abzusehen.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Menne vom Haupt- und Personalamt (Tel.: 05251/88-11831) als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.