Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

Die Stadt Paderborn bietet engagierten, naturverbundenen und an der Umwelt interessierten jungen Menschen eine praxisorientierte Ausbildung zum/zur Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.

Was bietet die Stadt Paderborn?

Die Stadt Paderborn bietet engagierten, naturverbundenen und an der Umwelt interessierten jungen Menschen eine praxisorientierte Ausbildung zum/zur Gärtner*in, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau.

© Stadt PaderbornGärtner*innen pflanzen einen Baum

Warum brauchen wir dich?

Die Nachwuchskräfte zum/zur Gärtner*in der Stadt Paderborn leiten einen erheblichen Beitrag zum Wohnwert und zur Standortqualität der Stadt Paderborn, denn die Grünanlagen und deren Ausstattung bzw. Unterhaltungszustand tragen zur Sicherung und Entwicklung der Attraktivität der Stadt Paderborn bei.

Da die Stadt die Pflege und Bewirtschaftung der Paderborner Grünanlagen in Eigenregie durchführt benötigt die Stadt Paderborn gut ausgebildetes Fachpersonal. Der beste Start dafür ist bereits die Ausbildung bei der Stadt Paderborn zu beginnen!

Was ist Einstellungsvoraussetzung?

  • Hauptschulabschluss

Was erwartet die Stadt Paderborn noch von dir?

  • körperliche Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Interesse am Umgang mit der Natur
  • Selbstständigkeit
  • Interesse am Umgang mit Maschinen und Geräten
  • Freude daran, bei jedem Wetter im Freien arbeiten zu können
  • Interesse am Erstellen von Bauwerken, Pflasterflächen, Anpflanzungen

Wie verläuft die Ausbildung?

Ihre dreijährige Ausbildung gliedert sich in eine ein-jährige Grundausbildung und eine fachrichtungsspezifische Ausbildung ab dem zweiten Ausbildungsjahr. Es werden unter anderem Kenntnisse und Fertigkeiten auf folgenden Gebieten vermittelt:

• Natur- und Umweltschutz; rationelle Energie- und Materialverwendung
• Planen, Vorbereiten und Kontrollieren von Produkten, Dienstleistungen und Arbeit
• Böden, Erden und Substrate
• Pflanzen und ihre Verwendung
• Maschinen, Geräte und Betriebseinrichtungen, Materialien und Werkstoffe
• Vorbereiten, Einrichten und Abwickeln von Baustellen
• Ausführen von Erdarbeiten sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen
• Herstellen von befestigten Flächen
• Herstellen von Bauwerken in Außenanlagen

Die theoretische Ausbildung erfolgt in Blockform am Gregor-Mendel-Berufskolleg Paderborn.
Die berufspraktische Ausbildung erfolgt im Amt für Umweltschutz und Grünflächen der Stadt Paderborn. Dieser Teil der Ausbildung wird gegebenenfalls durch verschiedene Praktika in Gartenbaubetrieben ergänzt.

Vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung abgelegt, in der die bis dahin erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten abgefragt werden.

Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung, die sich ebenfalls aus einer Kenntnis- und Fertigkeitsprüfung zusammensetzt. 

Was verdiene ich in der Ausbildung?

Monatliche Ausbildungsvergütung ab 01.04.2022 brutto pro Monat:

1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 EUR
2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 EUR
3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 EUR

+ Jahressonderzahlung
+ vermögenswirksame Leistungen (auf Antrag)
+ 400,00 EUR Abschlussprämie bei erfolgreicher Abschlussprüfung

Welche Arbeits- und Entwicklungsmöglichkeiten habe ich?

Nach abgeschlossener Berufsausbildung bietet sich Gärtner*innen der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ein großes Spektrum an Tätigkeitsfeldern. Ausgebildete Gärtner*innen können sowohl im öffentlichen Dienst, als auch in der freien Wirtschaft arbeiten. Sie können beispielsweise in der Gestaltung und Begrünung von Außenanlagen an öffentlichen Gebäuden, Industrie- und Gewerbebauten sowie Wohnungen tätig werden, Hausgärten sowie Gartenhöfe anlegen und pflegen, sich um Dach- und Terrassengärten, Fassaden- und Innenraumbegrünungen kümmern, für innerstädtisches Grün sorgen, Sport- und Spielplätze gestalten, Parkanlagen pflegen, Verkehrsanlagen eingrünen, sich in Naturschutz und Landschaftspflege oder auch in der Entwicklungshilfe betätigen.

An wen wende ich mich bei Fragen?

Für weitere Auskünfte zum Berufsbild "Gärtner*in" können Sie sich gerne an Herrn Agethen vom Amt für Umweltschutz und Grünflächen (Tel.: 05251/88-11726) und für Fragen rund um das Auswahlverfahren an Herrn Pohlmeier (Tel.: 05251/88-11231) vom Haupt- und Personalamt wenden.

Sie können auch eine E-Mail schreiben: ausbildungpaderbornde

Ausbildung live - Paul Gruner berichtet von seiner Ausbildung

© Stadt PaderbornPaul Gruner, Auszubildender zum Gärtner

Da ich schon immer gern im Freien aktiv war und mich für Pflanzen und Maschinen interessiert habe, war für mich der Beruf des Gärtners, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, sehr interessant. Um herauszufinden ob diese Berufswahl für mich zutrifft, habe ich mich für ein Praktikum beim Amt für Umweltschutz und Grünflächen der Stadt Paderborn beworben.

Nach einem erfolgreichen Praktikum und einer Bewerbung, konnte ich am 01.08.2018 mit meiner Ausbildung bei der Stadt Paderborn starten.

In meiner Ausbildung zum Gärtner, Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, lerne ich viel über Pflanzen und die Anlage und Pflege von Beeten und Grünflächen. Schwerpunkte liegen auch im Wegebau und der Errichtung von z.B. Zäunen und Spielgeräten im Außenbereich. Ich bekomme Unterweisungen in der Nutzung von Maschinen, die mich bei meiner Arbeit unterstützen. Es macht mir große Freude in einem Team zu arbeiten und immer neue Erfahrungen an verschiedenen Einsatzorten, wie Sportplätzen oder Parkanlagen der Innenstadt, zu sammeln.

Zur Schule gehe ich in das Gregor-Mendel-Berufskolleg in Paderborn. Der Unterricht erfolgt in 1-wöchigen-Blöcken, so dass man zwischen den Schulblöcken 2 Wochen in seinem Betrieb arbeitet.

Die Stadt Paderborn unterstützt es neben der Ausbildung, dass sich die Auszubildenden bei Aktivitäten der JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung) und bei Fortbildungen und weiteren Veranstaltungen (z.B. gemeinsamer Stadionbesuch) untereinander kennenlernen.