Neues Lärmschutzgutachten für Elsen

Die Modifizierung der Lärmschutzverordnung zieht die Erstellung eines neuen Gutachtens für die Sportanlage in Elsen nach sich. Die Ergebnisse wurden im Ausschuss vorgestellt.

Am 8. September 2017 trat eine modifizierte Lärmschutzverordnung in Kraft. In dieser wurden die Richtwerte in den Ruhezeiten um 5 Dezibel angehoben. In allgemeinen Wohngebieten sind nun 55 Dezibel, statt der bisherigen 50 Dezibel zulässig. Diese Veränderungen wurden bereits im Sportausschuss vorgestellt und zogen das Erstellen eines neuen Gutachtens für die Sportanlage in Elsen nach sich.

An insgesamt 19 Immissionspunkten wurde die Lautstärke durch den Spielbetrieb auf der Sportanlage ermittelt. Dabei wurden erstmals auch neue Betrachtungsweisen einbezogen. So wurde beispielsweise eine Differenzierung zwischen Jugend- und Seniorenspielbetrieb vorgenommen, sowie die Parallelnutzung zweier Mannschaften auf einem Platz berechnet. Auch der Spielbetrieb während der Woche, beispielsweise bei Pokalspielen, wurde für das Gutachten untersucht.

Am 17. Januar 2018 wurde in der gemeinsamen Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit sowie des Bezirksausschusses Elsen das neue Lärmschutzgutachten für die Sportfreianlage in Elsen vorgestellt, welche den Rahmen für weitere Handlungsschritte im Bereich der Sportanlage bilden. Das Gutachten sowie die Präsentationsunterlagen sind im Downloadbereich auf dieser Seite abrufbar.

Download