Schul-Schwimm-Initiative Paderborn (SchIP)

Die Schul-Schwimm-Initiative Paderborn (SchIP) ist ein Projekt zur Förderung der Schwimmfähigkeit. Ziel ist, dass alle Kinder mit Abschluss der Grundschulzeit sicher schwimmen können.

© Stadt Paderborn

Nach Umfragen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) können 50% der Kinder zum Ende der Grundschulzeit nicht sicher schwimmen. Damit bleibt vielen Kindern der Bewegungs- und Spielraum Wasser verborgen. Dies führt dazu, dass ihnen wichtige und einzigartige Bewegungserfahrungen vorenthalten bleiben. Darüber hinaus besteht vor allem für unsichere Schwimmer ein hohes Risiko im Wasser zu verunfallen.

Der Schwimmunterricht in der Schule erreicht Kinder mit verschiedensten Voraussetzungen und kann sie an das Schwimmen heranführen. Der Schulschwimmunterricht bietet also viel Potential, um Kindern das Schwimmen zu vermitteln.

Die Schul-Schwimm-Initiative Paderborn hat es sich zum Ziel gemacht, den Schwimmunterricht der Grundschulen zu unterstützen. Dazu werden Schwimmassistenten bereitgestellt, welche die Lehrer während des Schwimmunterrichts unterstützen und unter anderem Ferienschwimmkurse in den Oster- und Herbstferien für Nichtschwimmer der dritten und vierten Klassenstufen angeboten. Der Erfolg ist aber auch davon abhängig, welche Vorerfahrungen die Kinder mitbringen und wie effektiv die Wasserzeit genutzt werden kann.

Ergänzend stellt die SchIP einen Materialpool zur Verfügung, der von den Grundschulen genutzt werden kann.

Kontakt

Tanja Schaefer
Zi. B 3.08
Tel.: 05251/88-1428
Fax: 05251/88-2052
Email: t.schaeferpaderbornde