Seminar 1

Malerei - Das große Bild

© Axel BrandtAxel Brandt

Axel Brandt

1982 Förderpreis der Künstlergilde Ulm 

1987 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Dieter Krieg 

1990 Förderpreis der Künstlergilde Ulm    

1993 Markus Lüpertz Preis der Kunstakademie Düsseldorf 

1994 Graduiertenstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen 

1994 Kunstförderpreis der Landeshauptstadt Düsseldorf   

1998 Stipendium der Kunststiftung Baden-Würtemberg

www.axelbrandt.de


Das große Bild

Der Kurs vermittelt Grundlagen der Malarbeit: von Keilrahmen bespannen und grundieren über skizzenhaftes Arbeiten auf Papier mit Bleistift und Farben. Themen sind der Umgang mit Pigmenten und Acryl sowie die Maltechnik. Während die Grundierung auf den großen Leinwänden trocknet, skizzieren wir in unserem kleinen Malbuch in Anlehnung unserer Umgebung eigene Ideen. Wir diskutieren, wie aus Ideen Bilder werden. In welcher Form ist meine Idee umsetzbar und lesbar? Wie verkörpern sich Ideen? Wodurch charakterisiert sich heute Bildsprache? Wo fehlen uns Fertigkeiten und wo behindern sie uns?

Mit dem Pinsel, dem Bleistift oder direkt aus der Tube mit Acryl oder Öl entstehen erste Arbeiten auf Papier. Wir probieren das Vertreiben der flüssigen Farbe mit Luftdruck oder durch kippen und sprayen Schatten. Endlich entsteht das große Bild, es erfordert Körperlichkeit und Offenheit gegenüber dem was geschieht. Wir achten auf Farbverläufe, Bildaufteilung, erkennen Möglichkeiten und treffen Entscheidungen. Die große Leinwand eröffnet uns einen Raum unabhängig von Perspektive und Realismus und sie erzeugt Unmittelbarkeit. Das Erkennen und Ausüben von malerischen Möglichkeiten zeigt uns einen neuen Weg zur Kunst.

Material:

Stoff, Keilrahmen, Farben, Kompressor, Papier, Pinsel werden vom Dozenten gestellt. Die Materialkosten betragen 50 Euro pro Person und sind zu Beginn des Kurses an den Dozenten zu zahlen. Bitte bringen Sie ein Skizzenbuch ca.15 x 15 cm und weiche Bleistifte mit sowie Arbeitskleidung.

Max.10 Teilnehmer*innen

 

© Axel BrandtValentine, 2018
© Friederike Walterhipps don`t lie, 2006
© Axel BrandtHinterwald, 2013