Die Pader - Von der Quelle bis zur Mündung

Ab 18.10.2018 - Marstall-Innenhof Schloß Neuhaus

© Stadt Paderborn

Anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres - ECHY 2018 - präsentiert das Stadtmuseum Paderborn in einem besonderen Ausstellungskonzept eine Auswahl großformatiger Fotos mit Padermotiven „open air“ im Marstall-Innenhof im Schloßpark von Schloß Neuhaus.

Durch ihr Format von 1 x 2 Metern bieten die Aufnahmen ein besonderes Erlebnis.

Das Europäische Kulturerbejahr 2018 wurde seitens der Europäischen Union mit dem Ziel ins Leben gerufen, sich überall in Europa des großartigen kulturellen Erbes bewusst zu werden, das es in ähnlichen und doch wieder ganz anderen Spielarten allerorten zu entdecken gilt und das den gesamten Europäischen Kulturraum prägt und verbindet.

Die Stadt Paderborn hat für ihre Veranstaltungsreihe zum Europäischen Kulturerbejahr das Thema „Stadt am Wasser“ gewählt. Die immerwährend und reichlich sprudelnden Quellen der Pader boten schon in vorchristlicher Zeit Anreiz, eine Siedlung zu gründen, die über viele Jahrhunderte zur heutigen Stadt Paderborn heranwuchs.

Wehre, Gräben, Mühlen und die großartige Wasserkunst künden von der Aneignung der Pader durch den Menschen. Nahezu alle Stadtgründungen bedürfen des Wassers und dennoch ist die Pader mit ihrem immensen Wasserreichtum einzigartig in Europa.

Mitglieder des Fotokreises Paderborn haben sich auf eine fotografische Spurensuche entlang der Pader von der Quelle bis zur Mündung begeben.

Bereits im September präsentierten sie eine Auswahl ihrer Bilder oberhalb der Paderquellen in den Räumen der Stadtverwaltung am Abdinghof.

Seit dem 18. Oktober sind 30 großformatige Fotos im Innenhof des Marstalls zu bewundern.

Weitere Informationen zum Fotokreis Paderborn gibt es unter www.fotokreis-paderborn.de.

© Günter RichterDie Pader