TAGESANBRUCH

Veranstaltungsinformationen

Hans-Ulrich Treichel und Duo Thon Leidinger

TAGESANBRUCH

‹... es braucht keine komplizierten, verschachtelten Handlungsstränge, keine ausschweifende Erzähl-Architektur. Treichels Verdichtung wirkt in all ihrer Konzentration. Tagesanbruch gehört zu den seltenen literarischen Kostbarkeiten, die man nur mit Bedauern aus der Hand legt.› (NDR) Hans-Ulrich Treichel, dessen umfangreiches Werk mehrfach ausgezeichnet und in 28 Sprachen übersetzt ist, liebt Bücher - insbesondere die neuen, da er so gerne Cellophanhüllen aufreißt. ‹Tagesanbruch› führt ins Zentrum seines Schreibens, ganz nah heran an die Schmerzpunkte von Verlust und Verlorenheit. Es ist die eindringliche, tieftraurige Erzählung einer Frau, die am Totenbett ihres Kindes endlich all das auszusprechen versucht, was sie niemals ausgesprochen hat; und am Ende doch bekennen muss, dass ihr die Worte versagen. Denn ‹es gibt Dinge, die verschweigt man sogar den Toten›.
Das Duo Thon_Leidinger ist im Deelenhaus mit Improvisationen, Jazz und zeitgenössischer Musik zu hören. Die Saxofonistin und Komponistin Caroline Thon machte 1996 ihren Diplom-Abschluss als klassische Instrumentalpädagogin an der Musikhochschule in Wuppertal, verbrachte ein Jahr am Berklee College of Music (Boston/USA) und begann im April 1999 Komposition/Arrangement an der Musikhochschule Köln zu studieren, wo sie im Jahre 2002 ein Diplom als Jazz-Komponistin und einen weiteren als Jazz-Saxofonistin im Jahr darauf erhielt. Zusätzlich absolvierte sie Masterclasses bei Dave Liebman, Hal Crook und Dick Oatts. Entsprechend ihrer vielschichtigen Ausbildung ist sie sowohl als Instrumentalistin als auch als Komponistin Grenzgängerin zwischen modernem Jazz, zeitgenössischer Musik und auch Rhythym´n Blues. Sowohl als Musikerin als auch als Komponistin erhielt sie bereits zahlreiche Preise und Stipendien. Die vom Jazz geprägte zeitgenössische Musik verbindet Caroline Thon mit dem jungen und doch schon mehrfach ausgezeichneten Pianisten Lucas Leidinger. Er studierte Jazzklavier und Komposition an der Musikhochschule Köln und am Rytmisk Konservatorium in Kopenhagen. Sein Schaffen umfasst Werke für kleine und grosse Jazz-Ensembles, Solo-Klavier, Streichquartette und Theatermusiken.
Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Literaturfestivals "hier! festival. regional. international" statt.
Eintritt: 15 € pro Veranstaltung (ermäßigt 10 €) Ermäßigungen für Schüler, Auszubildende, Studierende bis 26 Jahre, Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 60 %) Kartenbestellung: 05231-30 80 210 | www.literaturbuero-owl.de Karten sind ab dem 10. August 2017 im Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe erhältlich.

© © Ralf Bauer

Informationen

Beginn19:30 Uhr
Einlass19:00 Uhr

Eintritt

Eintritt: 15 € pro (ermäßigt 10 €)
Ermäßigungen für Schüler, Auszubildende, Studierende bis 26 Jahre, Erwerbslose und Schwerbehinderte (ab 60 %)

Veranstaltungsort