"Mensch, Brinkschröder!"

Zum 110. Geburtstag von Josefthomas Brinkschröder (1909-1992)

Veranstaltungsinformationen

10:00 bis 18:00

Josethomas Brinkschröder (1909-1992) gehört unzweifelhaft zu den Künstlerpersönlichkeiten, die das Paderborn der Nachkriegszeit geprägt haben.   

 

© Stadtmuseum

Nach einer Bildhauerlehre und dem Besuch der Kunstgewerbeschule in Bielefeld von 1925 bis 1929 studierte Brinkschröder von 1934 bis 1939 in Berlin an der Hochschule für freie und angewandte Kunst in der Bildhauerklasse von Ludwig Gies (1887-1966), die er als Meisterschüler verlassen konnte. Als Soldat wurde er 1940 in die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs einbezogen, kam in amerikanische Kriegsgefangenschaft und kehrte 1945 in „sein“ Riemekeviertel nach Paderborn zurück. Hier lebte und arbeitete er als freischaffender Künstler bis zu seinem Lebensende und prägte über Jahrzehnte das Stadtbild sowohl mit seinem Erscheinungsbild mit breitkrempigen Hut, Stock und Fahrrad, als auch mit zahlreichen Skulpturen, die sich auch heute noch in und an Gebäuden, auf Plätzen und Straßen der Stadt finden lassen.     

Zu seinen bedeutendsten Werken gehören die repräsentativen Arbeiten am Paderborner Rathaus: die aus Kupfer getriebenen Eingangstüren, das geschmiedete Treppengeländer, drei große geschliffene Glasfenster, in der er seine Heimatstadt als Kaiser-, Bischofs- und Hansestadt dargestellt hat, ein Supraporterelief aus Eiche über dem Eingang in den großen Rathaussaal mit Bildern der Stadtzerstörung im Zweiten Weltkrieg. Für zahlreiche Kirchen Paderborns fertigte zudem Heiligenfiguren sowie Glasfenster, Portale, Türen und ein Taufbecken an.

Die Ausstellung „Mensch, Brinkschröder!“ konzentriert sich auf eine Auswahl mit Motiven seiner Heimatstadt Paderborn. Einer kleinen Stadtgeschichte gleich, zeigt das Stadtmuseum Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen aus Privatbesitz. Vor allem in seinen Gemälden greift unterschiedlichste Stile auf und vereint Paderborner Sujets mit fantasievollen und farbintensiven Elementen. Seine zahlreichen Arbeiten im öffentlichen Raum werden als Fotoserie gezeigt, die der temperamentvolle Künstler in annähernd fünf Jahrzehnten für städtische und private Auftraggeber erstellt hat.   

Die bildende Kunst gehört auch zum neuen Konzept des Stadtmuseums. In der Reihe der „StadtKUNST“ werden Paderborner Künstlerinnen und Künstler in unregelmäßigen Abständen mit einer Ausstellung erinnert und geehrt.

 

Führungen

Öffentliche Führungen mit Markus Runte:

20.02. 16.30 Uhr
10.03. 11.30 Uhr

5,- Euro pro Person, inkl. Eintritt

Informationen

AnmeldungFührungen für Gruppen nach Vereinbarung: Tel. 05251 / 88 1247
Führungen Erwachsene 55,00 Euro zzgl. Eintritt
Führungen Schulklassen 50,00 Euro inkl. Eintritt

Eintritt

Das Stadtmuseum Paderborn ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet.

Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 2,- Euro;
bei Besuch eines weiteren Städtischen Museums je plus 1,50 Euro, erm. 1,- Euro

Kinder unter 12 Jahren und Schulklassen Eintritt frei

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

Paderborn, Brinkschröder und die Kunst des 20. Jahrhunderts

Vortrag von Heike Sondermann, M.A.

Sonntag, 24.02.2019 um 11.30 Uhr

Eintritt frei


Solo für... Josefthomas Brinkschröder

Cut Spencer, DJ aus Paderborn

Freitag, 8.03.2019 um 19.00 Uhr

In Kooperation mit dem Stadtmagazin das HEFT

Eintritt frei

Veranstaltungsort