Film: Wie ewig ist das ewige Eis?

Veranstaltungsinformationen

11.00 Uhr: Filmvorführung anlässlich der Ötzi-Ausstellung.

© Andreas RiedmillerFundort der Ötzi-Mumie in den Alpen

Leben in der Steinzeit

Anlässlich der Ötzi-Ausstellung wird ein Film aus dem Bestand des Kreismedienzentrums gezeigt. Diesmal ist eine Folge aus der Serie "Willi will's wissen" zu sehen, die ca. 25 Minuten dauert.
Willis Wissbegier führt ihn diesmal auf einen Gletscher. Auf dem Vernagtferner in den Ötztaler Alpen trifft er sich mit einem Gletscherforscher. Dieser erklärt ihm, wie ein Gletscher entsteht, und dass das Eis sogar Zeugnisse der Vergangenheit bewahrt. So wurde in den Ötztaler Alpen auch der so genannte Ötzi gefunden. Im Archäologiemuseum von Bozen informiert sich Willi über diesen sensationellen Gletscherfund. Zurück auf dem Vernagtferner, erfährt Willi, dass das "ewige Eis" heute gefährdet ist. Durch den Klimawandel sind die meisten Gletscher in den Alpen stark geschrumpft. Das könnte zum ernsten Problem werden, denn die Gletscher sind riesige Wasserspeicher und unter anderem wichtig für die Trinkwasserversorgung. Auf dem Vernagtferner wurde deshalb eine Messstation eingerichtet, um ganz genau zu erforschen, unter welchen Bedingungen der Gletscher sein Eis verliert und ob der Mensch diese Entwicklung beeinflussen kann.

Informationen

Beginn11.00 Uhr

Eintritt

Für die Filmvorführung wird keine Gebühr erhoben, jedoch steht sie nur Museumsbesuchern offen, das heißt, der Museumseintritt muss entrichtet werden. (normal: 2,50 €, ermäßigt 2,00 €, Personen bis 12 Jahre haben freien Eintritt)

Veranstaltungsort