PasDeDeux - - - Malereien und Grafiken von Êve Clair - - - Ausstellungseröffnung im FORUM JUNGER KÜNSTLER

Veranstaltungsinformationen

In diesem Jahr feiert die offizielle Städtefreundschaft von Paderborn zur französischen Stadt Le Mans ihr 50-jähriges Bestehen. Neben zahlreichen Sonderveranstaltungen zum Jubiläum widmet sich die jährlich stattfindende Ausstellung mit Künstlern aus einer Partnerstadt Paderborns nun der Kunst einer Mancellerin.

Neben zahlreichen Sonderveranstaltungen zum Jubiläum widmet sich die jährlich stattfindende Ausstellung mit Künstlern aus einer Partnerstadt Paderborns nun der Kunst einer Mancellerin. Für die 1972 in Paris geborene Künstlerin Êve Clair ist Le Mans zur Wahlheimat geworden.
Als ehemalige Studentin der Hochschule für Grafische Künste Penninghen (Paris), die unter dem Namen Académie Julian höchsten Bekanntheitsgrad erreichte, und der Hochschule Gobelins (Paris), die auf Mediendesign spezialisiert ist, war die Künstlerin zunächst einige Jahre als Grafikdesignerin und Illustratorin für Szenenbücher in der Cartoon-Branche tätig. Inzwischen lebt und arbeitet Êve Clair, seit 2003, in Le Mans als freie Künstlerin. Nachdem sie sich in früheren Werken, entsprechend ihrer akademischen Ausbildung, insbesondere der Zeichnung und dem Portrait widmete, entstehen aktuell vor allem lyrisch-abstrakt anmutende Malereien sowie Radierungen.Die Ausstellung präsentiert einen kleinen Querschnitt durch das grafische und malerische Werk der Künstlerin und offenbart so, wie Clair nicht nur in beiden Gattungen überzeugt, sondern auch wie zeichnerische und malerische Aspekte in den jüngst entstandenen Arbeiten miteinander vereint werden. Nicht ohne Grund zählt der amerikanische Maler Cy Twombly, der in seinen Bildern immer wieder zeichnerische Elemente einfließen ließ, neben Claude Monet und Joan Mitchell zu Clairs großen künstlerischen Vorbildern. Ausgehend von einer stark figurativen Kunst entwickelt die Künstlerin ihre eigene farbintensive, ausdrucksstarke und gestisch-abstrakte Sprache. Dabei lässt sie sich von der Idee leiten ein Bild zu schaffen, welches so intim, authentisch und frei wie möglich ist und schließlich vom Betrachter unmittelbar sinnlich erfahren werden kann.

© Schloßpark und Lippesee GmbH

Informationen

BeginnAusstellungszeitraum: 24. Juni bis 9. Juli Öffnungszeiten der Ausstellung: Di. - Sa.: 15 - 18 Uhr und auf Anfrage (05251 – 881076) Sonn- und Feiertage: 11 - 18 Uhr

Veranstaltungsort