Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel

von Theresia Walder

Veranstaltungsinformationen

Treffen sich drei Diktatorengattinnen und ein Dolmetscher kurz vor dem Beginn einer Pressekonferenz zur Verfilmung ihres Lebens.

Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel

von Theresia Walser

im Großen Haus

Treffen sich drei Diktatorengattinnen und ein Dolmetscher kurz vor dem Beginn einer Pressekonferenz zur Verfilmung ihres Lebens. Was wie der Anfang eines Witzes klingt, wird Wirklichkeit. Da Margot Honecker, im Gegensatz zu der korrupten ehemaligen First-Lady von Tunesien Leila Ben Ali, sowie der Gattin des philippinischen Diktators Ferdinand Marcos kein Englisch spricht, muss ein Dolmetscher übersetzen. Und um einem Zickenalarm vorzubeugen, nimmt es der Dolmetscher Gottfried nicht ganz so genau mit der Übersetzung. Wenn ihm das mal nicht auf die Füße fällt – so wie die Urne Erich Honeckers, die Margot immer mit sichherumträgt. Aber Honeckers Asche ist an diesem Abend noch das harmloseste, was durch die Luft fliegt.

Theresia Walser (*1967) lässt in ihrem Stück historische Figuren mit aller Kraft ihr Image verteidigen. Und je länger die drei Diktatorengattinnen das versuchen, umso mehr geben sie von sich preis. Auf süffisante Weise lässt Theresia Walser das Abbilden von Wahrheit an Sprache scheitern.

Veranstaltungsort

Vorverkaufsstelle