Arbeitskreis Energiemanagement

Veranstaltungsinformationen

Am 25.11. startet der neue Arbeitskreis zum Thema Energiemanagement für KMU. In vier Terminen erfahren Sie, was sie über die Betriebskostenabrechnung ihres Unternehmens wissen sollten, wie sie eigene Einsparpotentiale erkennen und welche Möglichkeiten speziell für Ihr Unternehmen sinnvoll und effektiv wären.

Im gemeinsamen Erfahrungsaustausch, der von erfahrenen Energieexperten begleitet wird, erarbeiten Sie Ihren unternehmensspezifischen Einstieg in eine energieeffizientere Zukunft.

Großkonzerne beschäftigen teilweise mehrere Energiemanager/-innen, um regelmäßig unnötige Energiekosten vermeiden. Doch auch viele kleine und mittlere Unternehmen könnten schon mit einfachen Mitteln und auch ohne spezielles Personal schnell und einfach einen beachtlichen Teil ihrer Energiekosten jeden Monat einsparen.

Der Arbeitskreis findet an folgenden Montagen jeweils von 16-19 Uhr bei der Wirtschaftsförderung Paderborn im Technologiepark 13 statt: 25.11.2019, 09.12.2019, 13.01.2020 und 27.01.2020. Für die Teilnahme ist ein Unkostenbeitrag von insgesamt 200 Euro zzg. MwSt. erforderlich. Maximal 12 Teilnehmende. Anmeldung bis spätestens: 22.11.2019.

Was erwartet Sie?

Am 25.11.2019 erfahren Sie zum Auftakt, was Unternehmen über ihre Betriebskosten(abrechnung) wissen sollten. Die Experten der „Energielenker“ und von „Simply Energie“ zeigen, worauf Sie bei der Betriebskostenabrechnung Ihres Unternehmens achten müssen. Nach einem grundlegenden Überblick in das Thema Energiemanagement erfahren Sie, was Lastspitzen sind, wie man diese vermeiden sollte und warum sich ein Brandschutzexperte der Provinzial damit beschäftigt.

Nach dem grundlegenden Einstieg geht es am 09.12.2019 ganz praktisch weiter: Basis für alle Einsparüberlegungen ist stets eine Analyse des eigenen Stromverbrauchs. An einem konkreten Beispiel wird demonstriert, wie eine Messanalyse durchgeführt und ausgewertet wird. Anhand dieses Messbeispiels werden mit Hilfe der Energieexperten Lastspitzen erkannt, interpretiert und daraus Einsparpotentiale abgeleitet.  Weiterhin bekommen die Teilnehmenden die Möglichkeit, eine erste, „analoge“ Stromverbrauchsanalyse durchzuführen.

Beim dritten Treffen am 13.01.2020 werden die Ergebnisse der einzelnen Erstanalysen ähnlich dem Beispiel aus dem zweiten Termin diskutiert. Gemeinsam entwickeln Sie kreative Ideen für das eigene Energiemanagement und nutzen dabei die Erfahrungen der Teilnehmenden und der anwesenden Experten zur Umsetzung der ersten Schritte.

Schließlich bekommen Sie am 27.01.2020 noch einen Überblick zu möglichen Fördermitteln, die Sie für bestimmte Maßnahmen zum Energieeinsparen beantragen können. Ein Fördermittelberater vom „Effizienznetzwerk“ hilft Ihnen, eigene Förderchancen zu eruieren und erklärt die Schritte zu einer Förderung.

 

Veranstaltungsort

Veranstalter