Live Diskussion - Homeoffice Traum oder Albtraum

Veranstaltungsinformationen

Nicht zuletzt aufgrund der Corona-Krise bietet die Arbeit aus dem Homeoffice diverse Vorteile für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Arbeitszeiten können flexibel eingeteilt werden, Wege eingespart und auch Ruhe- und Konzentrationsphasen anders strukturiert. Dennoch will die Arbeit aus dem Homeoffice gut vorbereitet sein, um den Arbeitsalltag erfolgreich zu gestalten. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen und den Empfehlungen der Bundes- und Landesregierung kommen Unternehmerinnen und Unternehmer kaum noch am Thema vorbei. Sofern es der Betriebsablauf zulässt, so die Empfehlungen, sollten Führungskräfte die Arbeit von Zuhause aus nach Möglichkeit erlauben.

Doch wie lässt sich die neue Arbeitsweise in den Betriebsablauf eingliedern? Welche Fallstricke ergeben sich, sowohl in technischer, als auch in arbeitsrechtlicher Hinsicht? Wie schaffe ich es als Unternehmerin oder Unternehmer meine Mitarbeitenden trotz fehlender Kontakte weiterhin zu motivieren? All dies ist Thema einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Paderborn.

Im Rahmen einer Videokonferenz sprechen fünf Expertinnen und Experten am Mittwoch, 20. Januar, über das Homeoffice: Traum oder Albtraum? Im Anschluss an die circa 60-minütige Diskussion können die Teilnehmenden Fragen stellen oder ihre eigenen Standpunkte einbringen.

Mit dabei sind Andreas und Ulrike Dolle, sie haben im vergangenen Jahr ein Buch mit dem Titel „Von null auf Homeoffice“ herausgebracht, welches sie komplett remote produziert haben, Rechtsanwalt Joachim Schulte, der als Arbeitsrechtler den juristischen Rahmen erläutern wird, Jürgen Janke aus dem Digitalisierungsteam der Wirtschaftsförderung Paderborn, der für die technische Umsetzung zur Homeoffice-Möglichkeit verantwortlich ist sowie Jörg Kesselmeier von der Firma Connext, der seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bereitstellung eines Homeoffice-Arbeitsplatzes unterstützt hat. Moderiert wird die Runde von Julia Ures, die ihre eigene Arbeit ebenfalls von Zuhause aus regelt.

Los geht es am Mittwoch, 20. Januar, um 15 Uhr via Microsoft Teams. Nach der Anmeldung unter www.wfg-pb.de erhalten die Teilnehmenden einen Link, mit dem sie sich in die Veranstaltung einwählen können.

Veranstaltungsort

Veranstalter